Samsung Galaxy Note 10: Wichtigstes Feature wird angeblich zum Hindernis

Simon Stich 1

Könnte das Galaxy Note 10 von Samsung noch besser werden, wenn es nur nicht durch ein bestimmtes Feature zurückgehalten würde? Das behauptet ein bekannter Leaker bei Twitter. Ohne das Alleinstellungsmerkmal könnte das Top-Smartphone mit besseren Kameras und mehr Akku-Power ausgestattet werden, heißt es.

Update: Mittlerweile sind die neuen Note-Geräte offiziell angekündigt. Lest bei GIGA alles über das Samsung Galaxy Note 10 und Samsung Galaxy Note 10 Plus. Hier unser Hands-On-Video:
Samsung Galaxy Note 10 (Plus): Das Note für Groß und Klein.

Samsung Galaxy Note 10: S Pen hält Entwicklung zurück

Der wichtigste Unterschied zwischen dem Galaxy S10 und dem Galaxy Note 10 liegt beim Eingabestift, der seit jeher bei der Note-Reihe mit von der Partie ist. Nun behauptet der bekannte Leaker Ice universe bei Twitter, dass eben dieser S Pen für Samsung immer mehr zu einem Flaschenhals wird. Unter Berufung auf Ingenieure des Konzerns meint er, dass das Galaxy Note 10 ohne S Pen über einen deutlich stärkeren Akku verfügen könnte. Angeblich sollen 800 mAh mehr drin gewesen sein, hätte der Konzern auf den Eingabestift verzichtet. Derzeit wird von einer Leistung von 4.170 mAh ausgegangen – deutlich weniger, als zunächst erwartet.

Auch bei einem weiteren Merkmal soll der S Pen hinderlich sein: Das Kamerasystem würde ohne ihn besser ausfallen, heißt es laut Ice universe. Dennoch brauchen wir uns in diesem Bereich keine allzu großen Sorgen zu machen. Das Galaxy Note 10 wird auch mit S Pen viel Wert auf eine gute Kamera legen. Es ist von einer Triple-Kamera auf der Rückseite auszugehen, die vielleicht sogar über eine dreifach verstellbare Blende verfügt. Auch ein Time-of-Flight-Sensor zur Sammlung von Tiefeninformationen dürfte mit an Bord sein.

Einen wirklichen Unterschied könnte der S Pen aber beim Aussehen des Galaxy Note 10 machen. Da der Stift nun mal irgendwo im Gehäuse untergebracht werden muss, können die seitlichen Ränder des Handys nicht extrem dünn ausfallen. Ein nahezu „randloses“ Smartphone wird das Galaxy Note 10 also nicht werden, da hat die Galaxy-S-Reihe ohne S Pen bessere Chancen.

Samsung Galaxy Note 10: Vorstellung am 7. August 2019

Samsung wird das Galaxy Note 10 am 7. August bei einem Unpacked-Event offiziell vorstellen. Es ist davon auszugehen, dass es erstmals auch eine Plus-Variante geben wird. Wie sich die beiden Modelle genau unterscheiden werden, ist noch nicht bekannt.

Wie das Samsung Galaxy Note 10 aussehen könnte, seht ihr hier in der Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten(22 Bilder)
Samsung Galaxy Note 10: So schön soll das nächste Top-Smartphone aussehen

Samsung Galaxy Note 9 bei Amazon kaufen*

Etwas voreilig hatte der Twitter-Account Samsung Indonesia bereits ein Teaser-Video veröffentlicht, welches dann aber prompt wieder entfernt wurde. Laut GSMArena soll der kurze Videoclip das Galaxy Note 10 als Allround-Gerät präsentiert haben, das durch den Einsatz einer DeX-Station ein Notebook überflüssig machen soll. Auch auf einen Seitenhieb Richtung iPhones soll Samsung in dem Teaser nicht verzichtet haben.

Während wir auf das Galaxy Note 10 (Plus) noch bis zum August 2019 warten müssen, ist der Vorgänger bereits kräftig im Preis gefallen. Statt wie zu Beginn 999 Euro auf den Tisch legen zu müssen, reichen jetzt schon aus, um das Galaxy Note 9 zu bekommen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung