Facebook Instant Articles erstellen und schreiben – So geht's

Robert Schanze

Facebook Instant Articles sind eine neue Funktion des sozialen Netzwerks. Wir verraten euch, wie ihr die Facebook Instant Articles erstellen und schreiben könnt.

Video | Facebook Instant Articles

Facebook Instant Articles.

Was ist Facebook Instant Articles?

Facebook Instant Articles erkennt ihr an dem kleinen Blitz-Symbol in der Ecke. Sie funktionieren folgendermaßen: Wenn ihr per Smartphone im Facebook-Newsfeed auf einen Instant Article klickt, werdet ihr nicht mehr wie bislang üblich auf die jeweilige Webseite des Seitenbetreibers weitergeleitet. Der Artikel wird stattdessen innerhalb der Facebook-App angezeigt.

Als Facebook Instant Articles formatierte Artikel bestehen aus einfachem HTML5 und einigen Facebook-spezifischen Klassen.

Bilderstrecke starten
22 Bilder
21 Beiträge, in denen alte Leute kläglich auf Facebook scheitern.

Facebook Instant Articles: Die Vorteile

Laut Facebook sehen die Vorteile der Instant Articles wie folgt aus:

  • Verringerung der Ladezeiten der Artikel für Nutzer
  • Erhöhte Reichweite der Artikel

Auch wenn obige Vorteile zutreffen mögen, haben die Instant Articles für Facebook noch einen weiteren großen Nutzen:

  • Die Nutzer bleiben innerhalb des Facebook-Imperiums
    Denn Facebook hat natürlich auch aus wirtschaftlichen Gründen seit jeher ein Interesse daran, die Nutzer und die Inhalte auf der eigenen Online-Plattform zu halten.

Facebook Instant Articles erstellen und schreiben – So geht’s

Um Facebook Instant Articles zu erstellen, macht ihr Folgendes:

  1. Öffnet den Link facebook.com/instant_articles/signup.
  2. Loggt euch gegebenenfalls mit eurem Account ein.
  3. Wählt die Facebook-Seite, die ihr für Instant Articles aktivieren wollt.
  4. Stimmt den Nutzerbedingungen zu, wenn ihr mit diesen einverstanden seid.

  5. Um Artikel direkt aus eurem Content Management System als Facebook Instant Articles zu posten, müsst ihr die Artikel zunächst als Beispiel-Artikel bei Facebook einreichen.
  6. Das Facebook-Team wird diese überprüfen und gegebenenfalls auf Fehler hinweisen, die nicht mit den Facebook-Richtlinien und -Policies übereinstimmen. Ihr könnt diese dann überarbeiten.
  7. Danach könnt ihr Posts auf Facebook laden und als Instant Articles anzeigen.

Tipp: Mit dem offiziellen WordPress-Plugin könnt ihr eure Webinhalte in das Instant-Articles-Format übertragen. Ihr findet es hier zum Download.

Für weitere Informationen zum Thema schaut ihr auf dem zugehörigen Developer-Blog vorbei.

Hinweis: Um Facebook Instant Articles zu schreiben, müsst ihr eine Facebook-Seite haben oder ein Admin einer Seite. Denn die Funktion richtet sich in erster Linie an Publisher und Seitenbetreiber.

Was ihr zu Facebook wissen solltet:

Umfrage: Ist Merkels Datensteuer eine gute Idee?

Bundeskanzlerin Angela Merkel fordert eine Reform des Steuersystems: Sie spricht von „Bepreisung von Daten“ und zielt damit auf Internetkonzerne, die mit Nutzerdaten Geld verdienen. Sind Daten der Rohstoff der Zukunft und was ist von diesem Vorschlag zu halten?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • MAC-Filter in Fritzbox- und Speedport-Router einrichten – so geht's

    MAC-Filter in Fritzbox- und Speedport-Router einrichten – so geht's

    Ihr könnt einen Mac-Filter an eurem Fritzbox- oder Speedport-Router einrichten, um nur bestimmte Mac-Adressen (Media-Access-Control-Adresse) von WLAN-Geräten zuzulassen und andere vom Zugriff auszuschließen. Wie ihr einen Mac-Filter am Router einrichtet, zeigen wir euch hier auf GIGA.
    Robert Schanze 3
  • Paint.NET

    Paint.NET

    Mit dem Paint.NET Download bekommt ihr ein Gratis-Bildbearbeitungsprogramm als Alternative zu kostenpflichtiger Bildbearbeitung wie Photoshop und PaintShop Pro.
    Jonas Wekenborg
* Werbung