Der Publisher hinter dem bekanntesten Manga-Magazin, Shonen Jump, eröffnet ein eigenes Spielestudio. Und die ersten Projekte sehen schon sehr vielversprechend aus.

 
Anime
Facts 

Verlag hinter Shonen Jump macht jetzt Videospiele

Jede Woche erscheint in Japan eine neue Ausgabe des „Shonen Jump“-Magazins. Leser und Leserinnen bekommen dort die neuesten Kapitel ihrer liebsten Manga-Reihen: Von One Piece, über My Hero Academia, bis hin zu Hunter X Hunter.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
9 brandaktuelle Anime, die ihr jetzt nicht verpassen wollt

Nun möchte sich der Publisher von Shonen Jump aber auch im Bereich Gaming probieren. Laut einem neuen Bericht von Famitsu hat das Unternehmen Shueisha so im Februar 2022 das Unternehmen Shueisha Games gegründet. Dieses soll zukünftig sowohl Spiele für den PC, Konsole und mobile Geräte auf den Markt bringen, als auch Brettspiele. (Quelle: Famitsu)

In welche Richtung es für die Videospiele des frisch gegründeten Studios gehen könnte, zeigt ein Projekt von Shueisha Games aus dem vergangenen Jahr. Für das Shueisha Game Creators Camp hat sich der Publisher nämlich ein paar Indie-Entwickler herausgesucht, um sie bei ihrer Arbeit zu unterstützen.

Ein paar der hübschen Spiele, die aus der Zusammenarbeit entstehen, sind The Tower of Children, Captain Velvet Meteor: The Jump+ Dimension und Oni. Alle drei sehen stilistisch sehr schön aus. Letzteres überzeugt am meisten mit Niedlichkeit und seiner fantastischen Welt, durch die ihr als kleines Monster zu reisen scheint.

Einen ersten Trailer gibt's hier zu sehen:

ONI: Erster Trailer zum Indiespiel

Was für Spiele euch aber vom Studio selbst erwarten werden, bleibt noch abzuwarten. Hoffnungsvoll stimmt zumindest schon Mal die Tatsache, dass niemand geringeres als Masami Yamamoto als Game Production Manager im Unternehmen arbeitet. Dieser hatte zuvor dieselbe Position bei Sony inne, wenn es also um PlayStation-Spiele ging. (Quelle: Kotaku)

Was hat das für die Zukunft von Anime-Games zu bedeuten?

Bisher liegen die Lizenzen diverser Anime-Spiele bei verschiedenen Publishern – einer der aktivsten in dem Bereich ist Bandai Namco. Jump Force, Dragon Ball Fighterz, JoJo's Bizarre Adventure: All Star Battle und viele mehr gehören aktuell zu dem Studio.

Dass Shueisha die Lizenzen der Manga-Reihen gehören, muss nicht zwingend etwas bedeuten. Ob Shueisha Bandai Namco also Konkurrenz machen wird oder vielleicht gar nicht an Spielen zu bestehenden Anime und Manga interessiert ist, lässt sich noch nicht sagen. Bleiben wir also gespannt.