iPads 2019: Hier versteckt Apple Hinweise auf die neuen Tablets

Sven Kaulfuss

Die Hinweise auf ein bevorstehendes Update der iPad-Modellpalette verdichten sich zunehmend. Apple ist für die Indizien selbst verantwortlich, denn die internen Bezeichnungen der Apple-Tablets findet man direkt im kommenden Systemupdate.

iPads 2019: Hier versteckt Apple Hinweise auf die neuen Tablets
Bildquelle: GIGA.

Das derzeit in Entwicklung befindliche Update auf iOS 12.2 enthält eindeutige Hinweise auf neue, noch nicht veröffentlichte iPad-Modelle. iOS-Entwickler Steve Troughton-Smith findet in der aktuellen Beta-Version, vier bisher nicht von Apple gebrauchte, interne iPad-Modellnummern – darunter zwei Wi-Fi-Varianten und zwei Mobilfunkversionen. Gleichfalls versteckt sich ein bisher unbekannter iPod, bei diesem dürfte es sich um eine neue Version des iPod touch handeln – wir berichteten. Bei den iPads könnten die Nummern auf neue Modelle des bisherigen 9,7-Zoll-Modells und auf den Nachfolger des iPad mini verweisen. Beide neuen Apple-Tablets werden seit geraumer Zeit für das Frühjahr von der Gerüchteküche erwartet.

Neues iPad und iPad mini: Apple-Tablets ohne Face ID

Erwähnenswert: Steve Troughton-Smith findet keinerlei Hinweise auf Face ID (Gesichtserkennung) bei den neuen iPad-Modellen. Demzufolge müsste sich auch der Nachfolger des iPad mini weiterhin mit Touch ID (Fingerabdrucksensor) als biometrisches Sicherheitsfeature begnügen. Diese Feststellung passt zur Vermutung, das iPad mit dem kleinsten Display positioniert sich parallel zum 9,7-Zoll-iPad als günstiges Einstiegsmodell. Face ID bliebe so zur Abgrenzung dem iPad Pro vorbehalten. Übrigens, der iPod touch würde den Systemhinweisen zufolge sogar nicht nur auf Face ID, sondern auch weiterhin auf Touch ID verzichten.

Was sich sonst noch in iOS 12.2 versteckt und welche neuen Features kommen:

Bilderstrecke starten
11 Bilder
iOS 12.2 ist da: 10 neue Funktionen für iPhone & iPad.

Bereits zuvor berichtete die indische Webseite MySmartPrice über die Registrierung von sieben neuen iPad-Modellen bei der Eurasian Economic Commission (ECC). Eine solche Registrierung bei der Regierungsbehörde ist für einen bevorstehenden Verkauf in Russland und in weiteren Staaten unabdingbar. Schon im letzten Jahr verrieten sich auf diese Weise die kommenden Tablets des Jahrgangs 2018.

Doch lieber ein iPad Pro? Aktuelle Angebote bei Amazon *

Apple-Tablets für Ende März 2019 erwartet

Über das Datum einer Vorstellung der neuen Apple-Tablets und des neuen iPod touch kann derzeit nur spekuliert werden. Als Anhaltspunkt dienen die Daten der letzten Jahre, so gab es das aktuelle iPad mit 9,7-Zoll-Display am 27. März letzten Jahres zu sehen, dessen Vorgänger wiederum an einem 21. März. Eine Vorstellung der neuen iPads nebst iPod touch in der 12. oder 13. Kalenderwoche 2019 ist also durchaus möglich.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung