Google Play Services 4.1: Update bringt Akku-Verbesserungen, rundenbasierte Multiplayer-Unterstützung & mehr [APK-Download]

Andreas Floemer 14

Google hat am gestrigen Donnerstagabend eine neue Version seiner Play Services veröffentlicht. Das Update auf Version 4.1 bringt einerseits allerhand Neuerungen für Entwickler mit sich, aber auch Nutzer kommen bereits direkt in den Genuss neuer Features und Verbesserungen. Insbesondere das Problem der akkuzehrenden Ortserkennung auf vielen Geräten soll nun verbessert worden sein. Da das Update wie üblich portionsweise verteilt wird, bieten wir die APK zum Download und zur manuellen Installation an. 

Google Play Services 4.1: Update bringt Akku-Verbesserungen, rundenbasierte Multiplayer-Unterstützung & mehr [APK-Download]

Mithilfe der Play Services hat Google es vollbracht, immer mehr ehemals integrale Bestandteile des Betriebssystemkerns von Android auch auf ältere Versionen bis hin zu 2.3 Gingerbread zu bringen und so das Problem der Fragmentierung ein wenig abzumildern. Auch Version 4.1 der Play Services steht für Android-Versionen ab 2.3 zur Installation bereit.

Fangen wir mit den Vorteilen für Entwickler – und im Nachgang auch für Nutzer an: Mit den Google Play Services in Version 4.1 können App-Entwicklern rundenbasierte Multiplayer-Games über die Play Game Services realisieren, die komplett über Googles Server abgewickelt werden – asynchrones Spielen wird so mit bis zu acht Freunden oder Fremden möglich. Ferner hat die Play Services-Version eine Vorschau auf eine neu Google Drive-API im Schlepptau, mit der man Daten in Google Drive speichern und wieder auslesen kann, sodass diese auf allen verbundenen Devices stets synchron gehalten werden können – insbesondere für Office Suites dürfte diese Funktion sehr praktisch sein.

Darüber hinaus verfügt Version 4.1 der Play Services über ein neues Google Ads-SDK, das vollständigen Support für DoubleClick für Publisher, DoubleClick Ad Exchange und Search Ads für Mobile Apps mit sich bringt. App-Entwickler haben damit außerdem die Option, auf Location APIs zuzugreifen, sodass ortsbasierte Werbung angezeigt werden kann.

Nicht nur für Entwickler bringt die neue Play Services-Version Verbesserungen, auch für Nutzer gibt es die eine oder andere Verbesserung. Allen voran soll nun die Akkulaufzeit bei aktivierten Ortungsdiensten verbessert worden sein – was auch dringend notwendig war. Mit installierten Google Play Services in Version 4.0 klagten viele Nutzer darüber, dass die Akkulaufzeit ihrer Smartphones bei massiv einbrach, wenn Ortungsdienste und Google Now aktiv waren – ob und in welchem Ausmaß das Update das Problem in den Griff bekommt, müssen Beobachtungen in den kommenden Tagen zeigen.

Zu guter Letzt kommt mit Version 4.1 ein neuer Teilen-Dialog in die Google+-App, der eine verbesserte Autovervollständigung sowie Kontakte aus Gmail, vom eigenen Device und Google+ vorschlägt.

google-play-services-4-1-googleplus

Innerhalb der nächsten Tage sollten die neue Version der Google Play Services per „Silent Update“ ohne Zutun des Nutzers auf allen Geräten landen. Wer darauf nicht warten mag, kann sich bei uns aber auch sofort die APK-Datei herunterladen. Vor der Installation muss auf dem Gerät in den Sicherheitseinstellungen die Option zum Installieren aus „unbekannten Quellen“ aktiviert sein.

Download: Google Play Services 4.1.965943

Google Play Services 4.1.965943 qr code

Quellen: Google Developers, Android Police

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link