Heute führt o2 gleich zwei Neuerungen bei den o2-Free-Tarifen ein. Ab sofort können bis zu 60 GB LTE-Datenvolumen gebucht und dank o2 Connect auf bis zu zehn Geräten genutzt werden. Alle Infos und Kosten im Überblick.

Nachdem Telekom und Vodafone mit ihren Unlimited-Tarifen vorgelegt haben, war es nur eine Frage der Zeit, bis auch der dritte im Bunde der drei großen Netzbetreiber Deutschlands, o2, nachzieht. Schließlich standen die Free-Tarife der deutschen Telefónica-Tochter immer für maximale Freiheit, da auf 1.000 KBit/s statt mickrige 64 Kbit/s oder gar 32 Kbit/s gedrosselt wird („Weitersurf-Garantie“). Von unendlich viel High-Speed-Datenvolumen, wie bei Vodafone und Telekom, ist das aber noch weit entfernt – und das bleibt auch erstmal so.

„o2 Free Boost“: Doppeltes Datenvolumen

Aber immerhin: Ab 5 Juni kann man mit dem sogenannten „o2 Free Boost“ für 5 Euro mehr pro Monat das Datenvolumen im gewählten Free-Tarif verdoppeln. Der Free XL wird gestrichen und dafür das Datenvolumen des L-Tarifs auf 30 GB erhöht. An der maximalen Surfgeschwindigkeit mit 225 MBit/s ändert sich nichts. Zusammengefasst haben o2-Kunden in Zukunft die Wahl, eine der folgenden Allnet- uns SMS-Flats – mit oder ohne Smartphone – zu buchen:

  • o2 Free S: 1 GB LTE für 19,99 Euro pro Monat
  • Mit o2 Free S Boost: 2 GB LTE für 24,99 Euro pro Monat
  • o2 Free M: 10 GB LTE für 29,99 Euro pro Monat
  • Mit o2 Free M Boost: 20 GB LTE für 34,99 Euro pro Monat
  • o2 Free L: 30 GB LTE für 39,99 Euro pro Monat
  • Mit o2 Free L Boost: 60 GB LTE für 44,99 Euro pro Monat
Bilderstrecke starten(4 Bilder)
o2-Kundennummer herausfinden – So geht's

„o2 Free Connect“: Tarif auf bis zu 10 Geräten nutzen

Die zweite Neuerung ist fast noch interessanter: Ab sofort wird es möglich sein, sämtliche o2-Free-Tarife auf bis zu zehn Geräten gleichzeitig zu nutzen. Neben der Hauptkarte umfasst „o2 Free Connect“ zwei Multicards mit Allnet- und SMS-Flat. Darüber hinaus können bis zu sieben reine Datenkarten kostenlos dazugebucht und über die „Mein o2“-App verwaltet werden. Wer neben seinem Smartphone diverse Tablets, Wearables und Co. mit 4G-Funktion besitzt, kann diese also mit ein und demselben Free-Tarif nutzen.

o2 Free Connect – Anwendungen im Überblick

Praktisch – doch es gibt ein paar Punkte im Kleingedruckten, die zu beachten sind:

  • Die Multicards funktionieren über die gleiche Rufnummer, es ist also nicht möglich, den Tarif mit mehreren Personen zu teilen.
  • Bestandskunden können erst im Zuge einer Vertragsverlängerung oder nach zwölf Monaten Vertragslaufzeit in einen o2-Free-Tarif mit Connect bzw. Boost wechseln.
  • Die „Weitersurf-Garantie“ gilt nur auf einer Multicard. Bei den weiteren Multi- und Datacards reduziert sich die Geschwindigkeit nach Verbrauch des Inklusiv-Datenvolumens auf max. 32 KBit/s.
  • Für weitere 5 Euro pro Monat entfällt die zweijährige Vertragslaufzeit und der Vertrag lässt sich jederzeit mit einer Frist von 30 Tagen kündigen.

Quelle: Telefónica

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).