Wer ein Abonnement von Amazon Prime besitzt und Prime Video nutzt, der staunte in letzter Zeit nicht schlecht. Immer wieder wird mitten im Film Werbung eingeblendet, die sich nicht überspringen lässt. Nun rudert Amazon zurück. Die Werbung sei „unbeabsichtigt“, heißt es.

 

Amazon Prime

Facts 

Amazon Prime Video: Werbung „ohne Absicht“

Nutzer von Amazon Prime Video sind von Unterbrechungen genervt. Mitten im Film hört das Video plötzlich auf und es wird Werbung eingeblendet – die sich nicht mal überspringen lässt. Nutzern bleibt also nichts anderes übrig, als die Werbung über sich ergehen zu lassen. Entsprechend groß ist die Empörung in sozialen Netzwerken. Nun hat sich Amazon zu dem Thema geäußert.

Geht es nach Amazon, dann handelt es sich bei der Werbung schlicht um einen Fehler, der mittlerweile auch schon behoben wurde (Quelle: T-Online). Trailer für andere Serien oder Filme wird es bei Amazon Prime Video aber weiterhin geben. Im Unterschied zur versehentlich gezeigten Werbung lassen sich die Trailer aber auch in Zukunft überspringen, wie Amazon in einer Stellungnahme versichert.

Filme oder Serien sollen auch in Zukunft nicht für einen Trailer unterbrochen werden, erläutert Amazon. Stattdessen wird die Vorschau – wenn überhaupt – vor dem Start oder nach dem Ende des Films oder der Serie angezeigt. Nutzerberichten zufolge war die Werbung auch dann zu sehen, wenn ein Video nach einer Pause fortgesetzt wurde.

Im Video: Der große Vergleich der Streaming-Anbieter.

Der große Streaming-Vergleich

Amazon: Werbung für zahlende Abonnenten

Amazons Prime Video ist der einzige größere Streaming-Dienst, bei dem es Werbeeinblendungen gibt. Beim Abschluss eines Abonnements werden Nutzer darauf allerdings nicht hingewiesen. Bei Netflix oder Disney+ müssen zahlende Abonnenten keine Trailer über sich ergehen lassen. Immerhin soll es für Fremdfirmen bei Amazon Prime Video weiterhin keine Werbung geben.