Apple iOS 14: Diese iPhones bekommen das Update spendiert

Robert Kohlick

Alle Jahre wieder dürfen sich Apple-Nutzer über ein weiteres großes iOS-Update freuen. Nutzer von älteren Geräten bleiben dabei in der Regel aber auf der Strecke – denn normalerweise stellt Apple den Support für alte iPhones und iPad nach etwa 4 Jahren ein. Einem neuen Bericht zufolge scheint das Unternehmen bei der nächsten iOS-Version jedoch eine Ausnahme zu machen.

iOS 14: Alle iPhones mit iOS 13 sollen das Update erhalten

Ein großer Vorteil, den Apple gegenüber der Smartphone-Konkurrenz Jahr für Jahr erneut ausspielen kann, ist der lang anhaltende Software-Support für alte Geräte. Während bei den meisten Android-Herstellern in der Regel nach zwei großen Updates Schluss ist, hält Apple seine Geräte über einen längeren Zeitraum aktuell. Selbst das iPhone SE und das iPhone 6s erhielten im letzten Jahr noch das Update auf iOS 13. Doch wie es aussieht, scheint das nicht das letzte iOS-Update für die beiden Old-School-iPhones zu sein.

Wie iPhone Soft unter Berufung einer Insider-Quelle berichtet, wird Apple im Herbst 2020 das neue iOS 14 für alle Geräte bereitstellen, auf denen auch iOS 13 installiert werden kann. Nachfolgend die Liste an iPhones, die nach dieser Meldung auch das neue Betriebssystem spendiert bekommen würden:

Des Weiteren geht man davon aus, dass auch der iPod touch (7. Generation) das neue Betriebssystem erhalten wird. Auch das neue iPadOS 14 soll für einen Großteil der Geräte zur Verfügung gestellt werden, die bereis mit iPadOS 13 laufen – lediglich das iPad Mini 4 und das iPad Air 2 landen auf dem Abstellgleis.

Neues iPad (128 GB) bei Amazon anschauen*

Die Top-Funktionen von iOS 13 haben wir für euch anschaulich im Video zusammengefasst:

13 Funktionen von iOS 13 für iPhone.

iOS 14: Das ändert sich mit dem Apples neuem Betriebssystem

Nach der Veröffentlichung von iOS 13 gab es viele Stellschrauben, an denen Apple binnen kürzester Zeit noch einmal etwas drehen musste. Damit das nicht noch einmal passiert, hat sich das Unternehmen dazu entschieden, den Prüfungsprozess für die neuen iOS-Versionen noch einmal zu überdenken. iOS 14 dürfte demnach also einen deutlich runderen Eindruck machen, wenn es auf den Markt kommt.

Eine offizielle Liste an Neuerungen gibt es bislang zwar noch nicht, ein paar Themen, die Apple in den letzten Monaten angegangen ist, dürften jedoch im Fokus der neuen iOS-Version stehen. Wahrscheinlich wird man sich auf Dienste konzentrieren, die vor allem von Apple TV+ und Apple Arcade Gebrauch machen. Auch Apple News und Apple Music sollen eine wichtige Rolle spielen.

Während Google und Apple ihre Vormachtspositionen immer weiter ausbauen, räumen andere Mitbewerber nach und nach das Feld: 

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
iOS & Android: Google und Apple zwingen einen weiteren Konkurrenten zur Kapitulation

Was wünscht ihr euch vom neuen iOS 14? Sollte Apple vor allem daran arbeiten, dass das Betriebssystem möglichst rund und schnell läuft, oder würdet ihr es bevorzugen, wenn man sich auf die Integration neuer Funktionen konzentriert? Schreibt es uns in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung