Günstige Intel-Prozessoren: Chip-Preise sollen rapide fallen

Robert Kohlick

AMD hält Intel weiterhin auf Trab. Nachdem der Branchenprimus bereits den Preis seiner neuen HEDT-Chips halbierte, um mit den Threadripper-Prozessoren mithalten zu können, scheint Intel nun auch die Preise weiterer Prozessoren absenken zu wollen. Ob davon aber auch die Kunden profitieren, steht noch in den Sternen.

Preissenkung bei Intel: Prozessoren sollen dieses Jahr günstiger werden

Seit dem Marktstart der Ryzen-3000-Prozessoren hat Intel nichts mehr zu lachen. Dank eines großen Vorteils beim Fertigungsverfahren und starken Verbesserungen innerhalb der Architektur hat es AMD geschafft, dem unangefochtenen Spitzenreiter im Prozessormarkt auch im Gaming-Segment Parole zu bieten.

Noch besser sieht es für AMD im Bereich der High-End-Desktop-Chips (HEDT) aus. Hier konnte man auf Intel einen derart hohen Druck ausüben, dass der Rivale die neue Generation seiner Hochleistungschips knapp zum halben Preis in den Laden stellte. Trotz der starken Konkurrenz im Mainstream-Bereich hielt Intel aber die Preise für seine „normalen“ Core-i-Prozessoren stabil – große Rabatte gab es nur selten.

Beliebten Intel-Prozessor bei Mindfactory anschauen *

Intel steckt gerade ziemlich in der Klemme. Wieso das so ist, erklären wir im Video: 

AMD vs. Intel: Wie sich Intel die Butter vom Brot klauen lässt.

Doch wie das taiwanesische Fachmagazin Digitimes berichtet, könnte sich das im Laufe des Jahres ändern. Aus Zulieferkreisen will man erfahren haben, dass Intel die Preise für seine Prozessoren im zweiten Halbjahr senken wird, um seine Vormachtsposition weiterhin stabil halten zu können.

Prozessoren werden günstiger: Intels Reaktion auf AMD?

Dass Intel nicht aus Spaß darüber nachdenkt, seine Preise abzusenken, sollte jedem klar sein. Der Chiphersteller hat in letzter Zeit nicht nur mit Lieferproblemen zu kämpfen, sondern verliert auch zunehmend an Beliebtheit bei potenziellen Käufern. Da die letzten Generationen zudem eher Updates als echte Upgrades waren, während AMD einen echten Sprint hinlegte, bleibt Intel in der Folge nur die Preissenkung, um weiterhin konkurrenzfähig bleiben zu können.

Die aktuelle Top 10 der beliebtesten CPUs zeigt, aktuell hat Intel nichts zu lachen: 

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Top-10-CPUs: Die aktuell beliebtesten PC-Prozessoren in Deutschland

Ob diese Anpassungen bereits für die kommenden Comet-Lake-S-Prozessoren vorgenommen werden, die noch in diesem Halbjahr erwartet werden, bleibt jedoch fraglich. PC Games Hardware geht etwa davon aus, dass Intels kommender Zehnkerner zum Preis des aktuellen Achtkerners verkauft werden könnte.

Ob das der Wahrheit entspricht, werden wir hoffentlich spätestens im Mai erfahren. Eigentlich sollten die neuen Chips zwar schon im Februar an den Start gehen, aufgrund von einigen Problemen wurde der Veröffentlichungszeitraum jedoch weiter nach hinten verschoben.

Robert Kohlick
Robert Kohlick, GIGA-Experte für Gaming-Hardware, -PCs und -Laptops.

Ist der Artikel hilfreich?

Kommentare zu dieser News

* Werbung