HMD Global als Hersteller von Nokia-Handys hat einem Bericht zufolge den Sprung in die schwarzen Zahlen geschafft. Erstmals soll unterm Strich ein positives Ergebnis stehen, was selbst Microsoft nie gelungen war. Für Fans sind das auch gute Nachrichten – wobei der Marktanteil in Deutschland weiter sehr ausbaufähig ist.

 

HMD Global

Facts 

HMD Global: Erstmals Profit eingefahren

Für HMD Global war die Produktion von Nokia-Smartphones bislang ein reines Verlustgeschäft, ganz wie bei Microsoft, dem vorherigen Inhaber der Nokia-Marke. Das hat sich nun aber geändert, wie Gizchina unter Berufung auf Zahlen von FIH Mobile berichtet. Demnach hat es im letzten Quartal 2019 erstmals einen Profit (vor Steuern) gegeben. HMD Global möchte zudem im ersten Halbjahr 2020 eine neue Finanzierungsrunde durchführen.

FIH Mobile ist hierzulande zwar recht unbekannt, stellt für HMD Global aber einen sehr wichtigen Partner dar. Bis vor Kurzem hat das zu Foxconn gehörende Unternehmen exklusiv die Produktion von Nokia-Handys für HMD Global übernommen. 10 Prozent der Anteile von HMD Global gehören FIH Mobile. Im vergangenen Jahr hatte sich der finnische Betreiber der Nokia-Marke allerdings dazu entschieden, auch anderen Produzenten eine Chance zu geben, um Nokia-Handys herzustellen.

Nokia-Smartphones bei Amazon anschauen

HMD Global darf sich über die positiven Zahlen freuen, nachdem über Jahre hinweg Verluste angehäuft wurden. Auch der Absatz von 5G-Einheiten lief nicht so reibungslos, wie man sich das vorstellte. Wirklich verbreitet sind die Smartphones des Herstellers auch nicht, in Deutschland soll der Marktanteil laut StatCounter lediglich bei 0,7 Prozent liegen (Februar 2020). In Asien sieht es mit 0,9 Prozent minimal besser aus – doch ein Grund zum Feiern sind diese Werte sicher nicht. Am besten schlägt sich HMD Global in Indien. Auf dem Subkontinent liegt der Anteil derzeit bei immerhin 1,75 Prozent.

Dieses ganz besondere Nokia-Handy wird nie auf den Markt kommen:

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Nokia Ion Mini: Dieses besondere Handy hat man uns vorenthalten

HMD Global: Viele neue Handys in Planung

In diesem Jahr werden einige neue Nokia-Smartphones auf den Markt kommen, die zum Teil auch schon angekündigt wurden. Vom ersten 5G-Handy des Herstellers bis hin zum kleinen Feature Phone Nokia 5310 ist hier alles dabei. Auch Einsteiger-Handys mit Android 10 in der Go-Edition sind für die nächsten Wochen und Monate geplant.

Wir hatten uns zuletzt das Mittelklasse-Handy Nokia 7.2 angeschaut. Alle Infos dazu gibt es hier im Video:

Nokia 7.2 im Hands-On: Mittelklasse-Smartphone mit Zeiss-Triple-Kamera

Bei den günstigen Feature Phones hat HMD Global im vergangenen Jahr insgesamt sehr stattliche 53,5 Millionen Einheiten verkaufen können. Im direkten Vergleich zum Vorjahr sehen die Zahlen aber weniger beeindruckend aus: 2018 waren es noch 64,8 Millionen Feature Phones.

HMD Global hat vor allem bei Handys der Mittelklasse mit einer starken Konkurrenz aus China zu kämpfen. Insbesondere Xiaomi und Huawei lassen Nokia-Handys in den Regalen stehen, da sie oft eine bessere Ausstattung zu einem kleineren Preis bieten.