Xiaomi hat bereits bewiesen, dass es sich nicht vor der Konkurrenz von Samsung, Huawei oder Apple verstecken muss. Jetzt führt das chinesische Unternehmen aber eine Funktion ein, die alles verändern könnte. GIGA hat die Details für euch.

 

Xiaomi

Facts 

Xiaomi nutzt Arbeitsspeicher als internen Speicher

Mit dem Xiaomi Mi 10 Ultra hat das chinesische Unternehmen eines der besten Smartphones auf der Welt vorgestellt, das mit so einigen tollen Features punkten kann. Dazu zählt beispielsweise die laut DxOMark beste Kamera oder die 120-Watt-Schnellladefunktion, mit der der große Akku innerhalb von Minuten komplett aufgeladen ist. Das reicht Xiaomi aber nicht. Jetzt wird eine Funktion eingeführt, die man bisher nur von PCs kennt. Xiaomi nennt diese Technologie RAMDISK und die hat es in sich.

Besitzer des Xiaomi Mi 10 Ultra können nämlich bereits jetzt einen experimentellen Modus von RAMDISK aktivieren und damit Teile des 16 GB großen Arbeitsspeichers als internen Speicher verwenden. Obwohl der interne UFS-3.1-Speicher schon sehr schnell ist, den Xiaomi in diesem Handy verbaut, ist er nichts im Vergleich zum Arbeitsspeicher. Der RAM hat nämlich eine um etwa 25-fach höhere Lese- und Schreibgeschwindigkeit. Dadurch können Spiele erheblich beschleunigt und so die Wartezeit massiv reduzieren werden. Die Installation eines Spiels per „Speed Installation“ dauert nur Sekunden, während man sonst auch gerne einige Minuten warten muss.

Xiaomi Mi 10T Pro bei Amazon kaufen

Was das Xiaomi Mi 10 Ultra so besonders macht:

Xiaomi Mi 10 Ultra im Detail

Es gibt aber auch einen dicken Nachteil

Wer sich etwas mit den verschiedenen Speichern auskennt, wird sich nun natürlich die Frage stellen, was passiert denn, wenn man das Handy ausschaltet oder der Akku leer ist? Arbeitsspeicher ist doch flüchtig und dann sind die darauf installierten Spiele doch weg. Das stimmt. Das ist wohl der größte Nachteil dieser Technologie. Wenn man das Handy neu startet, ist alles, was darauf installiert wurde, verschwunden. Das sollte man vor der Nutzung bedenken – oder sein Handy einfach nicht neu starten und darauf achten, dass der Akku nicht leer wird.