Pixel 4 (XL): Google könnte uns mit ungewöhnlichem Feature überraschen

Simon Stich

Das Google Pixel 4 (XL) kommt zwar erst in ein paar Monaten, doch neue Leaks weisen jetzt schon auf gravierende Änderungen hin. Mit dem Design des aktuellen Pixel 3 (XL) könnte der Nachfolger kaum etwas gemein haben. Was genau hat Google vor?

Pixel 4 (XL): Google könnte uns mit ungewöhnlichem Feature überraschen
Bildquelle: GIGA - Google Pixel 3a (XL).

Google Pixel 4 (XL): Komplett ohne Tasten?

Bis zur Veröffentlichung des Google Pixel 4 (XL), die wohl im November 2019 stattfinden wird, dauert es noch eine ganze Weile. Dennoch tauchen jetzt schon immer mal wieder Leaks und Gerüchte auf, die es in sich haben. Neuen Informationen von PhoneArena zufolge soll das nächste Top-Smartphone von Google vollständig auf physische Tasten verzichten – und damit ist nicht der Homebutton gemeint, von dem sich Hersteller schon länger verabschiedet haben. Vielmehr sollen dem Gerücht zufolge auch Powerbutton und die Lautstärkewippe verschwinden. Als Ersatz soll ein aus Aluminium gefertigter, berührungsempfindlicher Rahmen an der rechten Seite des Smartphones dienen.

Warum Google auf die Tasten verzichten möchte, ist dem Leak nicht direkt zu entnehmen – doch ein bestehendes Feature der Pixel-Smartphones könnte schon die Antwort darauf geben. Der „Active Edge“ der Handy-Reihe erlaubt es, manche Funktionen durch Drücken des Rahmens auszulösen. So kann zum Beispiel der Google Assistant gestartet oder ein ankommender Anruf lautlos gestellt werden. Mit der nächsten Version von Android, die auf dem Pixel 4 (XL) ihr Debüt feiern wird, soll der „Active Edge“ zudem erweitert werden. Nutzern soll mehr Kontrolle über den berührungsempfindlichen Rahmen gegeben werden. Das Pixel 4 (XL) könnte die passende Hardware dazu gleich mitbringen – und anderen Herstellern vielleicht sogar Modell stehen.

Was wir von der aktuellen Pixel-Generation halten, seht ihr im Hands-On-Video:

Pixel 3 im Hands-On.

Google Pixel 3 XL bei Amazon kaufen *

Google Pixel 4 (XL): Hinweise auf Kameraloch

Die kommende Pixel-Reihe könnte noch in einem weiteren Bereich eine Premiere feiern: Angeblich soll sowohl das Pixel 4 als auch das größere Pixel 4 XL über ein Kameraloch im OLED-Display verfügen, ganz wie beim Samsung Galaxy S10 (Plus). Auf einen Notch, der beim Pixel 3 XL zu finden ist, könnte entsprechend verzichtet werden. Rückseitig ist mit einer Dual-Kamera zu rechnen, wobei noch unklar ist, ob der Konzern hier auf eine Weitwinkel- oder Telefoto-Linse setzt.

Wie das Pixel 4 (XL) aussehen könnte, erfahrt ihr in der Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Pixel 4 (XL): So schick könnte die nächste Generation der Google-Smartphones aussehen.

Bei der weiteren Ausstattung setzt das Pixel 4 (XL) wohl auf einen Snapdragon 855 als Prozessor, dem vielleicht erstmals 6 GB RAM und 128 GB interne Kapazität zur Seite stehen. Von einer Zertifizierung nach IP68 (hohe Wasserfestigkeit) ist auszugehen, ebenso wie von einer stärken Batterie, die sich schneller auflädt als bei aktuellen Modellen. Ob Google auch auf ein 5G-Modul setzen wird, ist noch nicht geklärt. Mit einem direkt im Display integrierten Fingerabdruckscanner ist aber zu rechnen.

Mit einer Ankündigung des Pixel 4 (XL) ist wie im letzten Jahr in der zweiten Oktoberwoche 2019 zu rechnen. Sollte der Konzern am Release-Rhythmus nichts ändern, dann kommen beide Smartphones im November 2019 in die Läden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung