iPhone 9: So bunt treibt es Apple beim 2018er Smartphone

Sven Kaulfuss

Erstmals seit dem iPhone 5c wird Apple 2018 wohl wieder ein buntes und leicht günstigeres Einstiegsmodell parallel zum eigentlichen iPhone-Nachfolger vorstellen. Die Farben unterscheiden sich dabei deutlich von der Kolorierung aktueller iPhones.

iPhone 9: So bunt treibt es Apple beim 2018er Smartphone
Bildquelle: Pixabay.com und Apple.

Das neue 6,1-Zoll-iPhone (unter Umständen als iPhone 9 vermarktet) verabschiedet sich aktuellen Berichten zufolge vom bisher bekannten Farbschema aktueller Apple-Smartphones. Wie die Webseite Macotakara erfahren haben will, orientiert sich Apple bei der Farbgebung des neuen Modells weitestgehend an den Tönungen der hauseigenen Leder und Silkone Case für das iPhone X.

Die Farben des iPhone 9 (6,1-Zoll-iPhone)

Konkret soll es diese Farben für das 6,1-Zoll-Modell geben:

  • White (Weiß)
  • Black (Schwarz)
  • Flash Yellow (Blitzgelb)
  • Bright Orange (Helles Orange)
  • Electric Blue (Elektro Blau)
  • Taupe (graue dunkle Farbe mit einem Farbstich ins Braune)

Was vermissen wir? Eine iPhone in roter Farbe. Gut möglich, Apple hält dessen Veröffentlichung noch bis 2019 zurück. Dieses dürfte wie auch schon bei iPhone 7 und iPhone 8 als „Product Red“ vermarktetet werden und erst im Frühjahr, nicht wie die übrigen Modelle schon im Herbst, erscheinen. Der neuerliche Mut zur Farbe beim 6,1-Zoll-iPhone wäre für Apple nur folgerichtig. Schon 2013 stellte man mit dem iPhone 5c einen „bunten Vogel“ vor. Wie auch das zu erwartende 6,1-Zoll-iPhone handelte es sich um eine leicht günstigere Alternative zum damals gleichzeitig vorgestellten Topmodell iPhone 5s. Die Parallelen zum iPhone-Lineup von 2018 sind erkennbar.

Bilderstrecke starten
11 Bilder
iPhone 8 in Rot vorgestellt: So sieht die „(Product) Red“-Edition aus.

iPhone 2018: Die Modellpalette

Zahlreiche Berichte der letzten Wochen prognostizieren für dieses Jahr die Vorstellung von drei unterschiedlichen iPhone-Modellen: Der eigentliche Nachfolger des iPhone X, gleichfalls mit 5,8-Zoll-OLED-Display, eine darauf basierende Plus-Variante mit größerem 6,5-Zoll-Display und ein Modell mit 6,1-Zoll-Display (iPhone 9). Dieses verzichtet auf die teure OLED-Technologie. Stattdessen gibt’s ein bewährtes und wesentlich günstigeres LC-Display. Es dürfte von allen drei Modellen das billigste Modell sein und den bisherigen Platz des iPhone 8 im Portfolio einnehmen. Ergo: Es wird das Einstiegsmodell unter den diesjährigen iPhone-Neuvorstellungen.

Quelle: Macotakara

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link