Dark Souls 2 Komplettlösung - Alle Levels, Bosse, Items, Guides, Tipps und Tricks

Leo Schmidt 28

Dieser hässliche Frosch hat einen gar lieblichen Gesang und ein paar gefährliche Angriffe. Die Besonderheit ist, dass der Frosch in seinem Maul eine Art Schädel mit Armen verbirgt, der sich bei den meisten Angriffen zeigt. Dieser Schädel ist die eigentliche Schwachstelle, Angriffe auf andere Partien nutzen nichts.

Am Anfang des Kampfes sitzt der Dämon in der Ferne und wartet erstmal ab, falls wir eine Fernkampfoption haben, ist das eine gute Gelegenheit, ein paar Treffer zu landen. Schon bald wird er sich auf uns zubewegen. Auf mittlere Distanz benutzt der Dämon gerne einen Angriff, bei dem er mehrere Wasserkugeln in unsere Richtung spuckt, oft vollführt er den Angriff gleich zweimal hintereinander. Seitliches Rennen und Ausweichen sind angesagt.

Der Dämon wird von sich aus bald in den Nahkampf gehen, manchmal macht er das mit einer Art Sprint- oder Gleitangriff, den wir am besten blocken, er hat eine recht große Flächenwirkung. Im Nahkampf müssen wir darauf achten, seitlich auszuweichen, wenn der Dämon sich auf die Hinterbeine stellt – er versucht dann, sich einfach auf uns fallen zu lassen, ein Angriff, der uns schnell töten kann. Mit seinen Armen schlägt der Dämon zu – manchmal sehr unkontrolliert, geradezu fuchtelnd, sodass wir abwarten und anschließend Schläge landen. Seine normalen Kombos beinhalten bis zu vier sehr harte Schläge, also senkt euren Schild nicht zu früh, haltet die Ausweich-Taste weiterhin bereit und schlagt erst zu, wenn ihr sicher seid. Er hat eine Attacke, bei der er versucht, uns mit beiden Armen zu greifen – Ausweichen nach hinten ist die beste Methode, dem zu entgehen.

Manchmal springt der Dämon selbst wieder ein Stück zurück – geht ihm hinterher und haut ihm weiter aufs Gesicht. Der Dämon ist sehr anfällig gegenüber Blitzschaden, eine gute Nachricht für Kleriker und Spieler mit Blitzwaffen, alle anderen sollten überlegen, ob sie goldenes Harz einsetzen. Der Rest des Kampfes ist einfach das Provozieren seiner Attacken, ausweichen nach hinten/zur Seite und sporadische Angriffe. Versucht nicht, den Dämon zu umkreisen, das bringt überhaupt nichts, da ihr ja das Gesicht angreifen müsst.

Es gibt tatsächlich einen NPC, den man beschwören kann, die Lanzenkämpferin Felicia, aber sie ist ziemlich weit entfernt – in dem Gebiet vor dem letzten Leuchtfeuer, in dem runden Gebäude in der Mitte. Wenn ihr vorher die Gegner klärt und/oder sehr gut auf sie aufpasst, kann sie euch helfen.

Für den Sieg über den Sangesdämon gibt es 25000 Seelen und die Seele des Sangesdämonen. Ihr erhaltet außerdem einen „Schlüssel“ (eigentlich ein Schwert), mit dem ihr im Turm von Schloss Drangleic die Tür öffnen könnt, an die der unglückliche Typ gekettet ist, so könnt ihr die Dame in der Zelle befreien.

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
Das sind die 12 besten PS4-Themes im PS-Store – und einige sind kostenlos

Dark Souls 2 Komplettlösung

Dark Souls 2 Komplettlösung
Majula - Weg zum Wald der gefallenen Riesen
Wald der gefallenen Riesen - Zum Kardinalsturm
Wald der gefallenen Riesen - Zum Boss
Boss: Der letzte Riese
Boss: Der Verfolger
Heides Flammenturm
Boss: Drachenreiter
Der Weg zur Niemandswerft
Die Niemandswerft
Boss: Dehnwache
Die verlorene Festung - Weg vom Verfolger her
Die verlorene Festung - Weg von der Niemandswerft her
Die verlorene Festung - Wo beide Wege zusammenführen & Weg zum Boss
Boss: Ruinenwächter
Mondturm
Boss: Turm-Gargoyles
Boss: Alter Drachentöter
Boss: Verlorene Sünderin
Boss: Gerippefürsten
Boss: Mytha, die Unheilskönigin
Boss: Der Verkommene
Boss: Schmelzer-Dämon
Boss: Alter Eisenkönig
Boss: Skorpionin Najka
Boss: Freja, die Liebste des Herzogs
Boss: Drachenreiter (zu zweit)
Boss: Spiegelritter
Boss: Sangesdämonin
Boss: Velstadt, der Königs-Aegis
Boss: Vendrick
Boss: Nashandra

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung