Dark Souls 2 Komplettlösung - Alle Levels, Bosse, Items, Guides, Tipps und Tricks

Leo Schmidt 28

Auf dem Weg zur Küste hinunter finden wir links an einem Baum einen Göttlichen Segen. Dieses mächtige Item heilt alle unsere TP (Trefferpunkte, also Lebensenergie) und auch alle negativen Statuseffekte – sehr wertvoll, so sehr, dass wir es gut aufheben sollten. Direkt vor uns kommen wir zu einem besonderen Leuchtfeuer, dem fernen Feuer. Wir werden oft hierhin zurückkehren, und einer davon ist die Dame, die etwas abseits an einem Baum steht und aufs Meer blickt. Sie ist die Smaragd-Botin, eine enorm wichtige Person, denn nur, indem wir mit ihr sprechen, können wir unsere Seelen dazu benutzen, im Level zu steigen und stärker zu werden – das wird im Moment dank zu weniger Seelen aber noch nicht möglich sein. Überhaupt solltet ihr versuchen, 1000 Seelen zu sparen, ihr werdet sie bald brauchen.

Sie überreicht uns, wenn wir mit ihr reden, einen Estus-Flakon. Dieser beinhaltet eine heilende Flüssigkeit, die wir benutzen können, um unsere TP wiederherzustellen, und füllt sich wieder auf, wenn wir sterben oder an einem Leuchtfeuer rasten. Sie erzählt uns auch, dass wir den König und die Träger vierer besonderer Seelen suchen sollen.

In Majula gibt es einiges zu entdecken. Oben am Turm sitzt Saulden, der den Glauben an… nun, so ziemlich alles verloren hat. Wenn wir merhmals mit ihm reden, können wir den Blauen Wächtern beitreten, einem von zahlreichen Eiden (Covenants) in Dark Souls 2. Wir können auch die Geste „Willkommen“ von ihm lernen. Die Plakette am Turm zeigt uns außerdem  In der Nähe des fernen Feuers sitzt ein Mann neben einer vergitterten Hütte – er ist Lenigrast, der Schmied, und kommt nicht mehr in seine Werkstatt, wir sollen den Schlüssel finden (genau dafür brauchen wir die 1000 Seelen später). Rechts neben seiner Hütte finden wir bei einer Leiche einen Lebensstein und die Seele eines namenlosen Soldaten.

Im Dorf findet ihr in einem Zelt bei einer Leiche einen Lebensstein. Im Haus links der großen Grube sitzt der Rüstungshändler Maughlin, seine Rüstungen sind nicht besonders, aber ihr könnt euch eh nichts leisten. In seiner Hütte könnt ihr eine Leiter hinaufsteigen und in einer Truhe eine Titanitscherbe finden. Diese und ähnliche Objekte braucht ihr später, um Waffen und Ausrüstung beim Schmied aufzuwerten. In der Hütte gegenüber trefft ihr die Katze Shalquoir, die euch gut leiden kann. Sie verkauft ein paar interessante Ringe, unter Anderem einen, der den Schaden senkt, den man nimmt, wenn man aus großer Höhe fällt. Den werden wir später brauchen, wenn wir in die große Grube in der Mitte von Majula springen wollen. Shalquoir bietet uns auch eine Übersicht über die Eide/Covenants, die wir geleistet haben, und die Möglichkeit, wieder aus einem auszutreten.

Hinter der Grube befindet sich ein größeres verschlossenes Haus, den Schlüssel dafür können wir im ersten Areal kriegen, das wir gleich besuchen. Hier gibt es aber trotzdem schon ein wichtiges Item zu holen: Rechts an der Hauswand befindet sich ein Brunnen, auf dessen Rand ein Stein liegt. Schlagt den Stein, so dass er in den Brunnen fällt. Daraufhin kommt eine Leiche zum Vorschein, die eine Estus-Flakon-Scherbe bei sich trägt. Mit diesem Gegenstand geht ihr zur Smaragd-Botin und überreicht die Scherbe, die Botin fertig euch einen neuen Flakon an und nun könnt ihr zwei Estus-Flakons statt nur einen bei euch tragen. Rechts des Brunnens solltet ihr übrigens vorsichtig sein - hinter dem Haus lauern drei aggressive und tödliche… äh, Schweinchen, die euch angreifen, wenn ihr zu nahe kommt. Da hinten gibt es aber auch nichts, also kein Grund, die kleinen Grunzer zu provozieren.
Rechts von Sharquoils Haus gibt es einen steinernen Durchgang, hinter dem es in das Gebiet Heides Flammenturm geht. Das Gebiet ist nicht so schwer, aber für die Lösung gehen wir erstmal woanders hin. Dennoch solltet ihr einen kleinen Abstecher in diesen Tunnel machen, wenn ihr mit einer Klasse angefangen habt, die keinen Schutzschild hat, nach dem Durchgangszimmer mit dem Mechanismus findet ihr auf der linken Seite, neben der Wendeltreppe mit den Fackeln, eine Truhe, in der sich die Karmesin-Parma befindet. Kein toller Schild, aber besser als gar keiner, also rüstet ihn links aus, bis ihr einen besseren findet. rechts des Durchgangs neben Sharquoils Haus geht es noch eine Böschung nach oben. Hier könnt ihr an einer Steintafel einen weiteren Eid leisten, der das Spiel schwerer macht (ja, nee, momentan nicht unbedingt empfohlen) und ihr findet bei einer Leiche fünf Heimatknochen, mit denen ihr euch zum letzten Leuchtfeuer teleportieren könnt, an dem ihr gesessen habt.

Von nun an ist Dark Souls 2 relativ offen, ihr könnt verschiedene Wege einschlagen. Vor allem gibt es zwei Wege, die sich am Anfang eignen und später wieder zusammenlaufen. Einer der beiden ist deutlich kürzer und belohnt euch mit einer sehr guten Rüstung, beinhaltet aber einen Boss, der zu diesem Zeitpunkt schwierig ist. Der andere ist deutlich länger, führt durch zwei zusätzliche Gebiete, beinhaltet aber dafür nur zwei recht leichte „Plicht-Bosse“. Dadurch, dass er länger ist, kann man hier auch mehr trainieren und findet einige Items. Wenn ihr es wie hier in der Lösung macht, dann macht ihr sozusagen die Hälfte des einen Weges und danach nehmt ihr den komplett anderen - klingt widersinnig, aber so trainiert ihr am meisten und besten.

Wenn ihr den langen und leichteren Weg nehmen wollt, springt einfach zu unserem Abschnitt zu Heides Flammenturm. Ansonsten geht es erstmal durch den Wald der gefallenen Riesen. Um dorthin zu gelangen, stellen wir uns ans ferne Feuer, blicken Richtung Meer, drehen uns nach rechts und sehen einen Weg mit einer Fackel, der nach unten führt. Dem folgen wir, sobald der Gang, in dem wir uns befinden, breiter wird, gehen wir kurz nach rechts und drehen uns um, um eine Kiste zu entdecken, in der wir eine rostige Münze finden – benutzt man sie, steigt eine Zeitlang das Glück, so dass man zum Beispiel mehr Items findet.

Wir folgen dem Gang weiter, biegen vor dem Gitter nach links ab und gelangen zu einem Tor mit einem Hebel, durch das wir in eine schummrige Höhle gelangen. Wir überqueren die kleine Hängebrücke, können auf der anderen Seite links über einen sehr schmalen Steg (geht langsam, um Himmels Willen!) auf eine kleine Insel und öffnen hier eine Kiste, in der wir ein Menschenbild finden. Anschließend gehen wir die treppe nach unten und gelangen so in den Wald der gefallenen Riesen.

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
Das sind die 12 besten PS4-Themes im PS-Store – und einige sind kostenlos

Dark Souls 2 Komplettlösung

Dark Souls 2 Komplettlösung
Majula - Weg zum Wald der gefallenen Riesen
Wald der gefallenen Riesen - Zum Kardinalsturm
Wald der gefallenen Riesen - Zum Boss
Boss: Der letzte Riese
Boss: Der Verfolger
Heides Flammenturm
Boss: Drachenreiter
Der Weg zur Niemandswerft
Die Niemandswerft
Boss: Dehnwache
Die verlorene Festung - Weg vom Verfolger her
Die verlorene Festung - Weg von der Niemandswerft her
Die verlorene Festung - Wo beide Wege zusammenführen & Weg zum Boss
Boss: Ruinenwächter
Mondturm
Boss: Turm-Gargoyles
Boss: Alter Drachentöter
Boss: Verlorene Sünderin
Boss: Gerippefürsten
Boss: Mytha, die Unheilskönigin
Boss: Der Verkommene
Boss: Schmelzer-Dämon
Boss: Alter Eisenkönig
Boss: Skorpionin Najka
Boss: Freja, die Liebste des Herzogs
Boss: Drachenreiter (zu zweit)
Boss: Spiegelritter
Boss: Sangesdämonin
Boss: Velstadt, der Königs-Aegis
Boss: Vendrick
Boss: Nashandra

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung