Intels neue Prozessoren sind bereits seit einiger Zeit auf dem Markt, nun ist AMD wieder am Zug. Obwohl erst in einer Woche die XT-Modelle der Ryzen-3000-Prozessoren erscheinen sollen, scheint AMD auch bei den kommenden Ryzen-4000-Prozessoren ordentlich Fortschritte zu machen. Bekommen wir die neuen Prozessoren etwa eher zu sehen, als wir denken?

Ryzen 4000: Neue AMD-Prozessoren sind schon marktreif

In den vergangenen Wochen gab es allerlei Gerüchte um AMDs neue XT-Prozessoren, die schon in Kürze auf den Markt kommen. Doch kaum ist hier die Katze aus dem Sack, gibt es auch schon wieder frische Neuigkeiten zu den Nachfolgemodellen: den Ryzen-4000-Prozessoren. Was wir bereits wussten: Die neuen Chips sollen noch in diesem Jahr an den Start gehen – auch wenn es in der Gerüchteküche dazu kurzzeitig andere Meinungen gab.

Doch wie es aussieht, ist die Entwicklung der Ryzen-4000-Prozessoren schon weiter vorangeschritten als ursprünglich angenommen. Der renommierte Brancheninsider Igor Wallosek hat exklusive Informationen zugespielt bekommen, die besagen, dass sich Ryzen 4000 bereits im B0-Stepping befindet. In dieser Phase werden die Chips eigentlich nur noch einmal geprüft und sind somit effektiv schon bereit für die Massenproduktion.

AMDs Preis-Leistungs-Kracher bei Mindfactory anschauen

AMD macht Intel gerade das Leben schwer. Im Video erklären wir euch, warum das so ist:

AMD vs. Intel: Wie sich Intel die Butter vom Brot klauen lässt

Neue AMD-Prozessoren: Wann kommen die Chips auf den Markt?

Mit einem baldigen Marktstart sollte man aber trotzdem nicht rechnen. Schließlich brauchen die entsprechenden Hersteller genug Zeit, um eine entsprechende Menge an Chips zu produzieren, außerdem muss das Packaging noch finalisiert werden und wenn alles steht, müssen die Prozessoren noch ihren Weg zu den Händlern finden.

Auch in Deutschland kommen AMDs neue Prozessoren sehr gut an, wie unsere Top 10 zeigt:

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Top-10-Prozessoren: Die aktuell beliebtesten Intel- und AMD-Chips in Deutschland

Dennoch ist es gut zu wissen, dass AMD sich trotz des eher schwachen Aufgebots von Intel nicht auf der faulen Haut ausruht und schon den nächsten Konter in den Startlöchern hat. Mit einem Marktstart der Ryzen-4000-Prozessoren dürfte trotz dieser Meldung erst in einigen Monaten zu rechnen sein. Wahrscheinlich wird AMD Ende Q3 oder Anfang Q4 mit den neuen Chips um die Ecke kommen. Sobald es neue Informationen dazu gibt, halten wir euch auf dem Laufenden.

Robert Kohlick
Robert Kohlick, GIGA-Experte für Gaming-Hardware, -PCs und -Laptops.

Ist der Artikel hilfreich?