Eigentlich sollte AMDs neue Top-Grafikkarte „Big Navi“ Nvidia die Sorgenfalten auf die Stirn treiben. Doch wer einen Blick auf die aktuelle Gerüchtelage wirft, wird feststellen, dass AMDs Hardware-Revolution einem großen Problem gegenüber steht.

Big Navi vs. Nvidia RTX 3000: Keine Chance für AMD?

Bald geht der Schlagabtausch zwischen Nvidia und AMD in die nächste Runde. Bislang ging man davon aus, dass AMDs Nvidia-Killer seinem Namen durchaus gerecht werden könnte. Neue Gerüchte behaupten wiederum das Gegenteil. Was ist hier los?

Wie GameStar berichtet, kocht die Gerüchteküche zum Thema gerade über. Aktuell geht man davon aus, dass AMDs Big Navi zwar etwa auf dem Leistungsniveau einer aktuellen RTX 2080 Ti lieg, zuvor standen jedoch Leistungswerte im Raum, welche der Nvidia-Karte mehr als 50 Prozent überlegen waren.

Hinzu kommt, dass auch bald Nvidias neueste Grafikkartengeneration, RTX 3000, auf den Markt kommt. Bereits im September sollen die ersten GPUs erhältlich sein. Das neue Top-Modell, die RTX 3090 bzw. 3080 Ti soll etwa 50 Prozent mehr Leistung im Vergleich zur aktuellen RTX 2080 Ti im TimeSpy-Extreme-Benchmark von 3DMark bieten.

Die aktuellen Tech-News in der Übersicht:

5G-Nachfolger, o2-Netz im Ausbau und Akkus aus Holz? – GIGA TECH News

AMD Big Navi doch kein Nvidia-Killer? Man sollte den Tag nicht vor dem Abend loben

Sollten diese Angaben stimmen, würde es AMD zwar schaffen, die Leistung seiner GPUs drastisch zu steigern, würde aber rund eine Generation hinter dem Performance-Niveau von Nvidia liegen. Gleichzeitig sollte man jedoch bedenken, dass es bislang keine verlässlichen Aussagen zur Leistungsfähigkeit der Grafikkarten gibt – nur unbestätigte Gerüchte machen aktuell die Runde.

Nvidia vs. AMD – Die beiden Hersteller liefern sich in unserer Top 10 einen erbitterten Kampf:

Zudem dürfte für viele Kunden auch der Preis eine wichtige Rolle spielen. Sollte AMD es schaffen, einen echten Preisbrecher in den Grafikkarten-Ring zu werfen, könnte Nvidia trotz der höheren Leistungsfähigkeit ein Problem bekommen. Schließlich kaufen sich nur die wenigsten Leute eines der Top-Modelle des Branchenprimus, die Masse der Grafikkartenverkäufe wird immer noch im Einsteiger- und Mittelklasse-Segment umgesetzt.

Abschreiben sollte man AMDs Big Navi also noch lange nicht. Es bleibt jedoch abzuwarten, wie viel die neuen Grafikkarten am Ende wirklich leisten – und vor allem, wie viel sie kosten werden.