Google greift der Konkurrenz unter die Arme – der Umwelt zuliebe

Robert Kohlick

Rund 45 Prozent aller Internetnutzer in Deutschland benutzen Chrome. Der Google-Browser ist ganz klar der Platzhirsch unter den Webprogrammen – und das dürfte sich auch in nächster Zeit nicht ändern. Jetzt hat sich der Suchmaschinenriese jedoch dazu entschlossen, der eigenen Konkurrenz unter die Arme zu greifen – aus gutem Grund. 

Google Chrome: Browser bietet bald Ecosia als Suchmaschinen-Alternative an

Der Löwenanteil der Nutzer des Internetbrowsers Chrome dürfte wohl Google als Suchmaschine nutzen. Kein Wunder, schließlich ist die bekannte Search-Engine ab Werk als Standard-Suchmaschine ausgewählt – wird also auch dann genutzt, wenn man seinen Suchbegriff einfach in die Adresszeile des Browsers eintippt.

Doch Chrome bietet seinen Nutzern auch Alternativen an. Wer einen Blick in die Einstellungen wirft, kann dort einige Anpassungen vornehmen und die Suchmaschine wechseln. Zum aktuellen Zeitpunkt stehen neben Google auch Yahoo! Deutschland, Bing und DuckDuckGo an:

Nun will Google dieses Angebot laut TechCrunch ausweiten und in Zukunft das Portfolio um eine weitere Suchmaschine erweitern: Ecosia. Die Suchmaschine mit Sitz in Berlin wurde bereits 2009 freigeschaltet, hat jedoch erst innerhalb der letzten Jahre so richtig Fahrt aufgenommen – aus gutem Grund.

Ecosia hat sich ambitionierte ökologische Ziele gesetzt und spendet 80 Prozent seines Einnahmeüberschusses an gemeinnützige Naturschutzorganisationen. Dabei handelt es sich vorrangig um Aufforstungsprogramme. Mit anderen Worten: Wer Ecosia regelmäßig als Suchmaschine nutzt, hilft dabei, Bäume zu pflanzen.

Deswegen kann sich der Umstieg von Google auf Ecosia lohnen:

5 Gründe, warum ihr von Google auf Ecosia umsteigen solltet.

Wann genau man mit dem Rollout des benötigten Updates für Google Chrome rechnen kann, welches den Wechsel auf Ecosia ermöglicht, ist bisher noch nicht bekannt.

Google Chrome: So ändert ihr eine Standard-Suchmaschine

Wer seine Suchmaschine in Google Chrome abändern will, befolgt einfach folgende Schritte:

  • Drückt im Browser oben rechts auf das „„-Zeichen
  • Klickt nun auf „Einstellungen
  • Auf der Linken Seite findet ihr nun den Einstellungspunkt „Suchmaschine„. Klickt darauf.
  • Nun könnt ihr unter „In der Adressleiste verwendete Suchmaschine“ durch ein Drop-Down-Menü eure präferierte Suchmaschine anpassen.

Ihr benutzt Google Chrome? Dann solltet ihr diese verstecken Tricks kennen:

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Google Chrome: 5 versteckte Browser-Features, die euch das Leben leichter machen

Laut Ecosia reichen ungefähr 45 Suchanfragen aus, um die Pflanzung eines Baumes finanzieren zu können. Zum aktuellen Zeitpunkt haben die Ecosia-Nutzer durch das Verwenden der Suchmaschine mehr als 87 Millionen Bäume gepflanzt.

Robert Kohlick
Robert Kohlick, GIGA-Experte für Gaming-Hardware, -PCs und -Laptops.

Ist der Artikel hilfreich?

Kommentare zu dieser News

Kommentare sind geschlossen.
* Werbung