Kurz vor der Präsentation des Huawei P40 (Pro) kann der chinesische Hersteller einen Meilenstein feiern: Die Benutzeroberfläche EMUI 10 ist nun auf 100 Millionen Handys des Anbieters zu finden. Eine neue Version wurde jetzt auch schon angekündigt – doch der Abschied von Android scheint unausweichlich.

 

Huawei

Facts 

Huawei: EMUI 10 auf 100 Millionen Smartphones

Huawei steht zwar weiter unter Beschuss aus den USA, kann sich in Sachen Software aber dennoch auf die Schulter klopfen. Wie der Handyhersteller nun bekannt gab, ist die aktuelle Benutzeroberfläche EMUI 10 auf Basis von Android 10 mittlerweile auf 100 Millionen Smartphones von Huawei und der Tochtermarke Honor zu finden. Version 10.1 von EMUI steht nun ebenfalls schon in den Startlöchern und könnte in den nächsten Tagen veröffentlicht werden.

EMUI war erstmals im Jahr 2012 als „Emotion UI“ veröffentlicht worden, damals noch auf Basis von Android 2.3. Die derzeit verfügbare Version EMUI 10 wurde im August 2019 bei der Huawei Developer Conference vorgestellt und war einen Monat später als Beta-Version auf dem Huawei P30 und P30 Pro zu finden. Die finale Variante kam dann kurze Zeit später zusammen mit dem Huawei Mate 30 (Pro) auf den Markt und hat sich seitdem rasant verbreitet.

Zusammen mit dem Huawei P40 (Pro) wird am 26. März 2020 dann wohl Version 10.1 von EMUI präsentiert. Wo hier genau mit Verbesserungen und neuen Funktionen zu rechnen ist, hat der Hersteller noch nicht verraten. Bei Twitter wurde bereits ein erster Teaser veröffentlicht, auf dem ein altes Telefon mit Wählscheibe zu sehen ist. Die Art, wie wir „mit Freunden umgehen“, soll sich „für immer ändern“, wenn es nach dem Teaser geht.

Huawei-Handys: Steht EMUI vor dem Ende?

Wie lange Huawei noch an einer eigenen Benutzeroberfläche für Android arbeiten wird, weiß derzeit wohl nur der chinesische Konzern selbst. Im vergangenen Jahr wurde angekündigt, in Zukunft auf das hauseigene System Harmony OS bei Smartphones und Tablets zu setzen. Huawei-Gründer Ren Zhengfei zufolge soll Harmony OS seit Januar 2020 einsatzbereit sein. Bislang wurden aber keine Handys veröffentlicht, die einzig auf Harmony OS statt Android setzen.

Mehr zu den Schwierigkeiten von Huawei gibt es hier im Video:

HUAWEI und HONOR bald ohne Play Store: Was du JETZT wissen musst

Hintergrund für den wohl bevorstehenden Abschied von Android ist das US-Embargo gegenüber Huawei. Amerikanischen Unternehmen ist es – von wenigen Ausnahmen mal abgesehen – seit einigen Monaten untersagt, mit Huawei Geschäfte zu betreiben. Davon ist auch Google als Anbieter von Android betroffen. Huawei sieht sich derzeit gezwungen, Handys ohne einfachen Zugriff auf den Play Store sowie weitere Google-Apps und Dienste zu veröffentlichen. Auch das zuletzt vorgestellte Huawei P40 Lite ist ohne Google-Unterstützung erschienen – und das dürfte sich beim P40 und P40 Pro auch nicht ändern.

Simon Stich
Simon Stich, GIGA-Experte für Smartphones, Mobilfunk und die Gerüchteküche.

Ist der Artikel hilfreich?