Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Android
  4. Huawei macht Scherz über US-Bann, der nach hinten losgeht

Huawei macht Scherz über US-Bann, der nach hinten losgeht

Huawei P30 Lite New Edition und Huawei P40 Pro. (© GIGA)

Huawei leidet massiv unter dem US-Bann. Da ist es vielleicht nicht die beste Idee, sich einen Scherz über die aktuelle Situation zu erlauben. Das hat das chinesische Unternehmen in den USA aber gemacht und direkt die Quittung kassiert.

 
Huawei
Facts 

Huawei-Scherz über US-Bann verfehlt seine Wirkung

Nicht jede Situation eignet sich für einen Scherz. Das muss der US-Twitter-Account von Huawei gerade erleben. Zum anstehenden Black Friday hat man sich zu einem Tweet hinreißen lassen, der die aktuelle Situation mit dem US-Bann aufs Korn nimmt. Man behauptet nämlich, dass es einen 100-%-Rabatt auf alle Handys gibt, die in den USA verkauft werden:

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Klingt im ersten Moment nach einem tollen Deal. Einfach so Smartphones geschenkt bekommen? Nun wissen viele Menschen aber gar nicht so wirklich, dass Huawei unter einem US-Bann steht und haben gedacht, dass das Angebot wirklich echt ist. Tatsächlich verkauft Huawei offiziell keine Smartphones in den USA, weil der US-Bann weiterhin gilt. Das hat einige Menschen nicht davon abgehalten, nach Huawei-Handys in Shops wie Amazon zu suchen und kostenlose Smartphones zu fordern. Huawei musste dann eingreifen:

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Nach knapp über einer Stunde hat sich Huawei genötigt gefühlt, die Situation aufzuklären und zu schreiben, dass man in den USA nichts verkaufen kann. Das wurde natürlich ebenfalls nicht sehr positiv aufgenommen, denn dann kamen natürlich direkt die Spionagevorwürfe ins Spiel, die einige Twitter-Nutzer gepostet haben. Dieser Scherz ging also nach hinten los.

Anzeige

Das aktuellste Huawei-Smartphone im Video:

Huawei Nova 9 vorgestellt: Neues Android-Smartphone aus China
Huawei Nova 9 vorgestellt: Neues Android-Smartphone aus China

Huawei verkauft in Deutschland weiter Smartphones

Während in den USA keine Huawei-Smartphones verkauft werden, sieht es bei uns ganz anders aus. Hier werden auch weiterhin neue Android-Gerät auf den Markt gebracht, die aber ohne Google-Dienste auskommen müssen. Entsprechend schwer lassen sich diese an die Frau oder den Mann bringen. Smartphones mit HarmonyOS gibt es hingegen weiterhin nicht.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige