YouTuber bringt Beat Saber auf das nächste Level – mit einem Handmixer

Daniel Hartmann

Beim VR-Spiel Beat Saber musst du als Spieler alles geben. Gute Hand-Augen-Koordination ist ein Muss, genau wie eine entsprechende Physis, um die Lichtschwerter schnell und präzise zu schwingen. Oder du baust einen Handmixer zum Controller um.

Beat Saber ist ein VR-Rythmus-Spiel, bei dem es darum geht, den richtigen Block mit dem richtigen Schwert im richtigen Winkel im richtigen Rhythmus zu zerschlagen. YouTuber Hu Hu scheint das alles, wie der vorangegangene Satz, zu kompliziert zu sein und suchte nach einer technischen Lösung Beat Saber effektiver zu spielen. Seine Idee war es, die Controller an irgendetwas zu befestigen, das die Lichtschwerter im Spiel schnell rotieren lässt.

Nachdem er alle Haushaltsgeräte, die sich irgendwie schnell drehten, inspiziert hatte, fiel seine Wahl auf einen Handmixer. Mit Heißkleber und Klebeband befestigt er seine Oculus Controller an dem Mixer und drehte dann in Beat Saber richtig auf.

Die Controller rotieren so schnell, dass sie fast jeden Block erwischen und er so eigentlich unmögliche Songs mit ziemlich hohen Punktzahlen beendet. Leider ist die Rotationsgeschwindigkeit am Ende zu viel für das Spiel und es stürzt komplett ab.

Mehr VR gibt es in diesem Artikel:

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
Virtual Reality: 6 unfassbare VR-Erfahrungen, die Dich überzeugen werden

Mit dieser neuen „Technik“ lassen sich ganz neue Highscores erreichen. Ist diese Verschmelzung von Mensch und Maschine nur die nächste Stufe der Beat Saber-Evolution oder schummelt der Typ einfach? Schreib deine Meinung in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung