Huawei P30 Lite vorgestellt: Mittelklasse-Smartphone mit 48-MP-Kamera

Simon Stich

Neben dem Huawei P30 und P30 Pro hat der chinesische Hersteller noch eine Lite-Version im Gepäck. Die abgespeckte Variante kann in Sachen Performance zwar nicht ganz mithalten, ist dafür aber deutlich günstiger zu haben. Auch bei den Kameras braucht sich das Huawei P30 Lite nicht zu verstecken.

Huawei P30 Lite: Günstiges Handy mit Triple-Kamera

Während das Huawei P30 Pro vor Kraft nur so strotzt, versucht das Huawei P30 Lite auf andere Art und Weise zu punkten. Das Display ist etwas kleiner, Prozessor und Arbeitsspeicher sind nicht ganz so potent. Dennoch lohnt sich ein Blick auf das Handy, das in China als Huawei Nova 4e erhältlich ist. Gerade bei der Kamera hat der Hersteller nicht gespart und bietet eine Triple-Cam, die Fotos mit bis zu 48 MP schafft.

Zur Ausstattung des Huawei P30 Lite gehört ein LC-Display mit einer Diagonale von 6,15 Zoll, das mit 2.312 x 1.080 Pixeln auflöst. Beim Verhältnis von Display zu Gehäuse kommt die Lite-Version auf 84,1 Prozent und ist damit nah dran am Huawei P30. Ein Notch im Wassertropfen-Design bietet Platz für Frontkamera, die Bilder mit bis zu 24 MP ermöglicht. Der untere Rand des Handys ist deutlicher zu sehen als die seitlichen und der obere.

Huawei P30 Lite: Kirin 710 und 4 GB RAM

Während in der Pro- und Standardversion der Kirin 980 als Prozessor den Takt vorgibt, muss sich das Huawei P30 Lite mit einem Kirin 710 begnügen. Ihm stehen 4 GB Arbeitsspeicher und 128 GB Festspeicher zur Verfügung. Letztgenannter kann via microSD-Karte um bis zu 512 GB erweitert werden. Hier wird allerdings der zweite SIM-Slot belegt. Eine stärkere Variante mit 6 GB RAM wird in Deutschland leider nicht angeboten.

Android 9 Pie mit Huaweis Benutzeroberfläche EMUI in der Version 9.0.1 ist vorinstalliert. Der Akku verfügt über eine Kapazität von 3.340 mAh und damit etwas weniger als das Standardmodell. Über QuickCharge mit 18 Watt und USB Typ-C ist er schnell wieder auf den Beinen. Drahtloses Aufladen wird nicht unterstützt. Ein direkt im Display verbauter Fingerabdrucksensor fehlt auch, die Entsperrung erfolgt per Fingerabdruck auf der Rückseite des Handys.

Huawei setzt beim Lite-Modell auf drei rückwärtige Kameras. Die lösen mit 48 MP (Weitwinkel), 8 MP (Ultraweitwinkel, 120 Grad) und 2 MP (für Bokeh-Effekte) auf. Verschiedene KI-Modi, ein Nachtmodus sowie ein zweifacher Zoom sind ebenfalls mit von der Partie. Selfies sind mit bis zu 24 MP möglich und bieten bei Bedarf einen Bokeh-Modus.

Huawei P30 Lite: Technische Daten im Überblick

Display 6,15 Zoll, LCD, 2.312 x 1.080 Pixel, 415 ppi
CPU Kirin 710, Achtkern-Prozessor, max. 2,2 GHz
GPU Mali-G51 MP4 mit GPU Turbo 2.0
Arbeitsspeicher 4 GB RAM
Speicher 128 GB (erweiterbar mit microSD-Karte)
Rückkamera Triple-Kamera: 48 MP (Weitwinkel), 8 MP (Ultraweitwinkel, 120 Grad), 2 MP (Bokeh)
Frontkamera 24 MP, f/2.0
Akku 3.340 mAh, mit Schnelllade-Funktion
Software Android 9 Pie + EMUI 9.0.1
Konnektivität LTE, NFC, WLAN 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.2
Besonderheiten Fingerabdruckscanner, Display mit Notch, Dual-SIM, Triple-Kamera, GPU-Turbo
Farben Peacock Blue, Midnight Black, Pearl White
Preis in Deutschland (UVP) 369 Euro

Huawei P30 Lite: Preis und Verfügbarkeit

Huawei bietet das P30 Lite hierzulande in den Farben Peacock Blue, Midnight Black und Pearl White ab dem 8. Mai 2019 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 369 Euro an. Wer sich als Vorbesteller bis zum 7. Mai für das Modell entscheidet, der bekommt noch die drahtlosen Bluetooth-Kopfhörer Huawei FreeBuds Lite im Wert von 129 Euro kostenlos dazu.

Zu den Kommentaren

Kommentare

Alle Artikel zu Huawei P30 Lite

* Werbung