iPhone XI: So möchte Apple die Akku-Kapazität steigern

Holger Eilhard

Der Akku des iPhone X bietet schon jetzt eine größere Kapazität als der des iPhone 8 Plus. Im kommenden Nachfolger soll der Energiespeicher erneut wachsen.

iPhone XI: L-förmige Batterie soll weiter wachsen

Seit dem iPhone X setzt Apple im Inneren des Geräts auf eine geänderte Batterie im L-Format (siehe Bild oben), welche dafür sorgt, dass die Kapazität trotz kleinerem Gehäuse größer ist als beim iPhone 8 Plus. Im Nachfolger des aktuellen Modells, nennen wir es iPhone XI, soll der Akku aber noch größer werden.

Zum Vergleich: Das iPhone 8 hat einen Akku mit 1.821 mAh, die Batterie im iPhone 8 Plus kommt auf 2.691 mAh. Im iPhone X kommt der L-förmige Akku, welcher aktuell aus zwei Zellen besteht, mit insgesamt 2.716 mAh zum Einsatz.

Der Akku im Nachfolger des iPhone X soll Gerüchten zufolge aber nicht länger aus zwei Zellen bestehen. Apple soll hierfür eine Partnerschaft mit LG Chem, ein Tochterunternehmen von LG, eingegangen sein, das Erfahrung mit derartig „unförmigen“ Akkus hat. Durch den Wegfall der Trennung zwischen den beiden Zellen soll die neue Batterie somit eine gestiegene Kapazität bei ansonsten gleichen Dimensionen bieten.

Größerer Akku im iPhone XI: KGI-Analyst machte konkretere Angaben

Schon vor einigen Wochen veröffentlichte der KGI-Analyst Ming-Chi Kuo erste Hinweise auf einen neuen, größeren Akku im kommenden OLED-iPhone. Sollte Apple auf den aus einer Zelle bestehenden Akku setzen, soll die Kapazität bei 2.900 bis 3.000 mAh liegen.

Im erwarteten Plus-Modell soll hingegen erneut ein Akku aus zwei Zellen zum Einsatz kommen. Aufgrund der schieren Größe des Gehäuses, welches sich hinter dem 6,5 Zoll großen OLED-Display verbirgt, soll die Kapazität hier bei stattlichen 3.300 bis 3.400 mAh liegen.

Quelle: ETNews via PhoneArena, Bild: MacRumors

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung