Aimbots und Wallhacks sind Call of Duty: Modern Warfare-Spielern wohl bekannt, doch auch auf der Hardware-Seite kann ziemlich erfolgreich betrogen werden.

 

Call of Duty: Modern Warfare

Facts 
Call of Duty: Modern Warfare

Eine neue und gleichzeitig alte Methode zu Cheaten macht aktuell die Runde. Diese „Anti Recoil Mod“ gibt es jetzt auch für Call of Duty: Modern Warfare. Allerdings handelt es sich nicht um eine Software, sondern um eine Hardware-Modifikation.

Call of Duty®: Modern Warfare® & Warzone - Season Four Battle Pass Trailer

https://store.playstation.com/de-de/product/EP0002-CUSA15279_00-CODMWSTANDARD001?emcid=di-st-239016&utm_medium=psn&utm_source=giga

Traurigerweise ist die Grundidee hinter den gemeinten USB-Geräten gar nicht so schlecht. Die ChronusMAX-Adapter sollen Controller besser mit der Konsole verbinden und beispielsweise Interferenzen mit anderen Bluetooth-Geräten verringern oder es beispielsweise möglich machen, einen Xbox-Controller an einer Playstation zu benutzten.

Bilderstrecke starten(59 Bilder)
CoD Modern Warfare: Alle Waffen mit Liste und Stats

Leider wurden diese Geräte eher durch ihre eingebauten Cheats bekannt. So zum lassen sich Waffen zum Beispiel ohne Rückstoß abfeuern oder auch Aim-Assist dazu schalten.

Eine solche „No Recoil Mod“ sieht dann so aus:

Diese Mods sind Online für Anti-Cheat-Tools kaum zu erkennen, da ja nicht auch Software-Seite geschummelt wird. Richtig eingestellt ist sogar schwer zu sagen, ob ein Spieler überhaupt cheatet oder einfach nur extrem gut ist.

Auch auf kompetitiver Ebene wurden diese Mods schon benutzt. Seit 2016 sind schon öfter auch Profis beim Schummeln aufgeflogen.

Falls euch also schon Spieler begegnet sind, die ein bisschen zu gut waren. Vielleicht waren sie tatsächlich nicht.