Cyberpunk 2077 steht in den Startlöchern, was wir daran erkennen, dass der Entwickler hier und da vermehrt attraktive Infos zum Spiel in die Menge sprüht, um den Hype ein wenig anzufeuern. Nicht, dass der Hype jemals zu klein gewesen wäre. In der neueste Info-Sprüh-Aktion erfahren wir etwa, warum wir mitten in einer Cyberpunk-Schießerei keinen Burger essen sollten. Mhm, Burger.

 

Cyberpunk 2077

Facts 
Cyberpunk 2077

In Zusammenarbeit mit der GameStar kroch vor Kurzem ein Cyberpunk 2077-Podcast auf die Welt, in der CD Projekt Red allerlei Details zum Spiel verraten – und auch erklären, wie sie eigentlich während der Coronavirus-Pandemie weiter am Ball geblieben sind.

Ein Detail stach insbesondere heraus: Warum sich die Entwickler gerade fragen, was das Absurdest ist, das ein Spieler in Cyberpunk 2077 machen könnte. Einen Burger essen, während man mitten in einer Schießerei verwickelt ist? Einfach weglaufen, mitten in der Mission? Vielleicht ein Buch lesen, obwohl man kurz davor ist, zu sterben? CD Projekt Reds dystopischer Epos ist vielleicht noch ein paar Tage vom Release entfernt (heute genau 97), im Großen und Ganzen ist das Spiel aber natürlich fertig entwickelt.

Gefeilt wird deshalb wahrscheinlich nur noch am Feintuning und der Grafik, zudem ist sicherlich die Zeit gekommen, um das Spiel ausgiebig zu testen: Kein Wunder also, dass die Entwickler gerade dabei sind, die Grenzen von Cyberpunk 2077 auszuloten.

Im letzten Gameplay-Video zu Cyberpunk 2077 verrät euch CD Projekt Red, wie unterschiedlich ihr Quests meistern dürft:

Cyberpunk 2077: Deep Dive Video - Vorstellungs-Trailer

Wie der Senior Quest Designer Philipp Weber im Podcast verrät, sollen Vs Mission in Night City auf alles vorbereitet sein, auch auf absurdes Verhalten von Spielern. Ziel ist es dabei, dass Quests nicht einfach abbrechen oder unlogische Verläufe nehmen, wenn ihr euch seltsam verhaltet. Das Geschehen soll also auch beim Burger-Essen während einer Scheißerei nicht unterbrochen werden, damit es weiterhin authentisch bleibt.

Zwar verrät er nicht genau, was denn nun passiert, wenn man sich den Burger zu unpassender Zeit einverleibt, aber ich schätze, es geht nicht gut für V aus. Das wäre zumindest der authentischste Ausgang.

Bereits bekannt ist übrigens auch schon eine Weile, dass Quests beim Scheitern nicht enden werden. Solltet ihr die Mission also vermasseln, aber lebend davonkommen, so soll das Spiel trotzdem weitergehen – und einfach einen anderen Verlauf nehmen. Nur, wenn ihr sterbt, müsst ihr einen alten Speicherstand laden. Vorbestellen könnt ihr Cyberpunk 2077 auf allen Plattformen, auch im PS Store für eure PS4.

Bilderstrecke starten(16 Bilder)
Alle Infos zu Cyberpunk 2077: Release, Editionen, Gameplay, Wallpaper, Story und mehr

Die nächste große Cyberpunk-2077-Event wird voraussichtlich am 25. Juni 2020 im Stream stattfinden. Es wurde zuvor aus Rücksicht auf die anti-rassistische Black-Lives-Matter-Bewegung vom 11. Juni verschoben. Aus dem Schoß von CD Projekt Red wird das Spiel am 17. September 2020 in den Release krabbeln. Und dann werde ich einen Burger in einer Quest essen, um zu sehen, was passiert. So.