iPhone XS (Max) mit überraschenden Lieferzeiten: Wird das Apple-Handy ein Flop?

Sven Kaulfuss 2

Wer in diesem Jahr zu spät zur iPhone-Vorbestellung kommt, der wird wohl augenscheinlich nicht vom Leben bestraft. Ein Blick auf die aktuellen Lieferzeiten von iPhone XS und iPhone XS Max überrascht positiv. Lässt dies den Schluss auf eine zu geringe Nachfrage zu?

iPhone XS (Max) mit überraschenden Lieferzeiten: Wird das Apple-Handy ein Flop?
Bildquelle: Apple.

Gegenwärtig müssen Kunden, die ein iPhone XS oder das größere iPhone XS Max bei Apple im Apple Online Store , meist nur ein bis zwei Wochen auf die Lieferung warten. Teilweise gibt’s sogar noch einzelne Modellvarianten der Apple-Handys pünktlich zum Verkaufsstart am 21. September 2018. Dies verwundert, denn normalerweise hätte jeder aus der Erfahrung der letzten Jahre heraus mit wesentlich längeren Lieferzeiten gerechnet.

Apple informiert in unter einer Minute über alle Neuerungen des iPhone XS (Max) in diesem neuen Video:

iPhone XS: Alles Wissenswerte in 54 Sekunden.

iPhone XS: Gründe für günstige Verfügbarkeit

Liegt es etwa an der geringen Nachfrage? Ja und gleichzeitig auch nein, die Gründe hierfür im Detail:

  • Wahr ist, die Nachfrage ist tatsächlich etwas geringer als erwartet – so der geschätzte und gut informierte Apple-Analyst Ming-Chi Kuo. Er selbst setzt deshalb seine Verkaufsprognose herab, demnach würde das iPhone XS dieses Jahr nur einen Anteil von 10 bis 15 Prozent vom Absatz der neuen iPhones ausmachen.
  • Wahr ist aber auch, dass es dieses Jahr gleich drei neue iPhones gibt. Neben dem iPhone XS und dem XS Max steht da noch das wesentlich günstigere iPhone XR in den Startlöchern. Entsprechend werden sich die Bestellungen aufteilen. Nicht jeder greift zum iPhone XS.
  • Wahr ist auch, Apple dürfte erneut die Produktionsprozesse optimiert und somit bessere Lieferzeiten garantieren können.

Aktuell liefert Apple die neuen iPhones ja fast so schnell wie Fast-Food-Giganten Pommes und Co. – die kopieren derweil Apple auf ihre Weise:

Bilderstrecke starten
6 Bilder
Fast-Food-Gigant kopiert Apple: Burger statt iPhones.

iPhone XS: Doch kein Flop, aber XR beliebter

Ergo: Von einem Flop kann wohl keine Rede sein, die Kunden dürfen sich einfach auch mal über bessere Lieferzeiten freuen. Enger könnte es aber vielleicht beim Bestellstart des iPhone XR am 19. Oktober werden. Kuo sagt nämlich voraus, der Löwenanteil am Absatz der neuen Apple-Handys entfalle auf das iPhone XR – 55 bis 60 Prozent. Das zweitbeliebteste Handy wäre demnach das iPhone XS Max mit einem prognostizierten Anteil von 25 bis 30 Prozent.

Vorgestellt wurden iPhone XS, iPhone XS Max und iPhone XR letzte Woche auf einem Special Event. Vorbestellen konnten Kunden die Handys ab letzten Freitag bei Apple direkt und auch bei autorisierten Händlern. Die halten sich mit aussagekräftigen Lieferzeiten noch etwas zurück oder aber kalkulieren konservativ. So gibt der Dresdner Multichannel-Händler Cyberport beispielsweise eine Verfügbarkeit des iPhone XS und XS Max zum 4. Oktober 2018 an.

Quelle:  Ming-Chi Kuo via MacRumors

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung