Das Samsung Galaxy Z Fold 3 und Z Flip 3 sollen eigentlich erst am 11. August offiziell vorgestellt werden. Mittlerweile sind aber alle Details zu den zwei besonderen Falt-Smartphones durchgesickert und jetzt sogar noch ein Video, das die letzten Geheimnisse enthüllt.

 

Samsung Electronics

Facts 

Samsung Galaxy Z Fold 3 und Z Flip 3 komplett enthüllt

So hat sich Samsung die Vorstellung des Samsung Galaxy Z Fold 3 und Z Flip 3 sicher nicht vorgestellt. Bereits Tage vor der offiziellen Präsentation ist ein Video aufgetaucht, dass viele Gerüchte um die faltbaren Smartphones bestätigt. So war bis zuletzt nicht sicher, ob die faltbaren Geräte wirklich gegen Wasser geschützt sind. Tatsächlich besitzen beide Geräte laut dem Video eine IPX8-Zertifzierung. Heißt im Endeffekt, dass sie wasserdicht sind, nicht aber gegen Staub geschützt.

Hinweis: Das Video könnte jederzeit von Samsung entfernt werden!

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Im Video wird weiterhin bestätigt, dass das Samsung Galaxy Z Fold 3 mit einem Stylus bedient werden kann. Das Galaxy Z Flip 3 bekommt von Samsung hingegen auf der Außenseite ein größeres Display spendiert. Im Grunde behebt Samsung damit alle Nachteile, die man bei den Vorgängern bemängelt hat. Dabei sollen die neuen Modelle nicht teurer, sondern sogar etwas günstiger werden.

Samsung Galaxy Z Fold 3: Technische Daten geleakt

Doch nicht nur die Funktionen und das Design des Samsung Galaxy Z Fold 3 wurden vorab enthüllt, sondern auch die Spezifikationen. So kommt ein Snapdragon 888 zum Einsatz. Es handelt sich nicht um das neue Plus-Modell, wodurch Samsung etwas im Rückstand ist bei der Performance (Quelle: WinFuture). Gleiches gilt für die Kameras. Es kommen „nur“ drei 12-MP-Sensoren zum Einsatz. Im inneren Display ist zudem eine 4-MP-Kamera verbaut, während an der Außenseite eine 10-MP-Kamera zum Einsatz kommt. Mit 6,4 mm wird das Falt-Handy ausgeklappt sehr dünn ausfallen und mit 271 Gramm gar nicht so schwer. Laut Gerüchten soll der Preis bei 1.899 Euro starten. Mehr dazu erfahren wir dann am Mittwoch.