Amazon Fire TV (2017) vorgestellt: 4K, HDR und Alexa-Sprachsteuerung zum Knallerpreis

Florian Matthey 7

Neben anderen Produkten hat Amazon auch ein neues Fire TV (2017) vorgestellt. Das neue Fire TV bietet 4K-Auflösung, HDR, 60 Bilder pro Sekunde und eine Alexa-Sprachfernbedienung zu einem Hammerpreis. Apple muss sich mit dem Apple TV 4K warm anziehen.

Das neue Fire TV (2017): Kleiner, aber besser

Das neue Fire TV (2017) ist deutlich kleiner als sein Vorgänger: Es handelt sich um eine kleine Box, aus der ein HDMI-Kabel herausschaut. Ähnlich wie der Fire TV Stick lässt sich das neue Fire TV also an die Rückseite des Fernsehers „hängen“. Im Wohnzimmer bleibt es also unsichtbar.

Dennoch ist das Gerät deutlich leistungsfähiger als sein Vorgänger: Das bisherige Fire TV unterstützte zwar schon eine 4K-Auflösung. Neu ist aber, dass das Gerät auch HDR10-Video für einen deutlich größeren Farbraum, also ein viel dynamischeres und lebensnahes Bild unterstützt. Außerdem kann es Videos auch mit 60 Bildern pro Sekunden abspielen.

amazon-fire-tv-2017-2

Anders als das Apple TV 4K bietet das neue Fire TV allerdings keine Unterstützung von Dolby Vision für das HDR-Bild. Dafür gibt es in Sachen Audio aber eine Unterstützung von Dolby Atmos. Heimkino-Enthusiasten, die sich sowohl Dolby Vision als auch Dolby Atmos wünschen, werden also mit beiden Geräten nicht glücklich werden – eine etwas seltsame Wahl beider Hersteller.

Fire TV (2017): Endlich auch mit Alexa-Sprachsteuerung

Ebenso wie Apple setzt auch Amazon mit seiner Set-Top-Box verstärkt auf eine Bedienung per Spracherkennung: Wie schon der jüngste Fire TV Stick enthält auch das neue Fire TV eine Alexa-Fernbedienung. Wer auch ein Amazon-Echo-Gerät im Haus hat, kann auch dieses zur Bedienung des Fire TV per Sprache verwenden.

amazon-fire-tv-2017-3

Für die Umsetzung von 4K-Video mit HDR10 und 60 Bildern pro Sekunde hat Amazon ins Gerät einen Quad-Core-Prozessor mit 1,5 GHz Taktfrequenz integriert. Der Arbeitsspeicher ist 1 GB groß, der eingebaute Flash-Speicher hat 8 GB Kapazität. Das ist natürlich nicht viel – erneut geht es beim Fire TV in erster Linie darum, Videos zu streamen und nicht lokal abzuspeichern.

Easter Eggs und lustige Antworten von Alexa.

Der Preis als Fire-TV-Highlight: Apple muss sich warm anziehen

Das vielleicht größte Highlight des neuen Fire TV (2017) – und der Punkt, der Apple am meisten Sorgen bereiten dürfte – ist der Preis: Das Gerät kostet lediglich 79,99 Euro. Apple verlangt für das Apple TV 4K in der günstigsten Variante mit 199 Euro das 2,5-Fache – wobei die Apple-Set-Top-Box auch 32 GB Speicherplatz bietet. Dennoch dürfte das neue Amazon-Gerät viele Kunden vor allem durch den Preis von sich überzeugen.

Amazon Fire TV 2017 bei Amazon vorbestellen *

Das neue Amazon Fire TV lässt sich bereits jetzt vorbestellen, die Auslieferung erfolgt allerdings erst am 25. Oktober. Aktuell ist es im deutschsprachigen Raum nur für Lieferungen nach Deutschland und Österreich erhältlich.

Zu den Kommentaren

Kommentare

Weitere Themen

Alle Artikel zu Fire TV 2017

* Werbung