Zurück zum Überblick

Der deutsche Mörser ist zunächst einmal funktional identisch zu seinem sowjetischen Pendant. Er schießt über große Distanzen Granten auf Einheiten, zu denen er nicht zwingend Sichtkontakt haben muss. Es reicht, wenn eine verbündete Einheit den Feind entdeckt hat. Die Granaten sind gut gegen Infanterietrupps, vor allem, da die Sowjets große, aber schwache Trupps haben. Das erhöht die Chancen, dass die Feinde getroffen werden.

 

Die Mörsergranaten sind auch leidlich gut gegen leichte Fahrzeuge, aber es ist scher, sie zu treffen. Der deutsche Mörser lernt auf der ersten Stufe auf nicht den Präzisionsbeschuss, der es den Sowjets erlaubt, Ziele genau zu treffen

 

Stattdessen lernt er die Fähigkeit zur Konterartillerie: Wenn eine andere Artillerie im Angriffsbereich des Mörsers gesichtet wird, beginnt er, auf diese zu feuern. Das ist an sich eine gute Fähigkeit, krankt aber daran, dass es keine Artillerie gibt, die eine kürzere Reichweite als der Mörser hat. So kann er meistens nur andere Mörser beschießen. Und leider kann er nichtmal das, wenn die Sowjets mit schweren 120-mm-Mörsern anrücken, die einfach mal doppelt so weit schießen wie normale Mörser.

 

Da die deutschen MGs besser im Unterdrücken von Infanterie sind, kann der Mörser in diesen Situationen gut genutzt werden, um den am Boden liegenden Soldaten den rest zu geben. Durch die frühe defensive Spielweise der Wehrmacht ist er auch eine schöne Ergänzung zu einer Verteidigungsstellung – während die Sowjets versuchen, durchzubrechen, kriegen sie eine Granate nach der nächsten auf die Mütze.

 

Granatenstark

Er kann auch eine Barrage von Granaten in ein Zielgebiet feuern, was zwar nicht genau ist, aber schön Terror macht. Nützlich gegen größere Anstürme von Soldaten und leichten Fahrzeugen, und abermals besser gegen die Sowjets wegen ihrer großen Truppstärken. Er kann auch Rauchgranaten verschießen, um dem Gegner die Sicht zu nehmen, woraufhin nahkampfbasierte Einheiten, zum Beispiel Panzergrenadiere, vorrücken können.

 

Wie bei anderer Artillerie auch kann man den Mörser kurzzeitig im Nebel des Krieges sehen, wenn man von einem seiner Geschosse getroffen wird. Eine gute Gelegenheit, ein paar schnelle Einheiten dorthin zu schicken oder selbst einen Artillerie-Angriff auf das entsprechende Areal zu starten. Deshalb ist es ratsam, den Mörser nach einem Angriff ein Stückchen zu bewegen, bevor man erneut zuschlägt, es sei denn, man kann den Mörser hinreichend schützen.

 

Der deutsche Mörsertrupp hat nur drei Mann, und sollten zwei sterben, verlässt der dritte die Karte, weil man einen Mörser nciht allein bedienen kann. Daher ist es wichtig, dass man den Mörser aus der Reichweite (und am besten der Sicht) von Feinden hält, denn bereits eine Granate oder kurzer Beschuss können das vorzeitige Ende bedeuten. Am besten ist es, wenn man ihn auf der abgewandten Seite eines Hauses platziert.

 

Der Mörser kann ein Gebiet permanent bombardieren, wenn man ihm den Befehl „Position angreifen“ gibt (G-Taste und Klick auf die Position). Eine nette Methode, einen Engpass gefährlich zu halten zu machen.

Grundlegende Tipps
Überblick - Sowjetunion
Überblick - Deutschland
Einheiten - Sowjetunion: Pioniertrupp
Einheiten - Sowjetunion: Rekruteninfanterietrupp
Einheiten - Sowjetunion: Scharfschützenspähtrupp
Einheiten - Sowjetunion: Leichter Spähwagen M3A1
Einheiten - Sowjetunion: Strafbataillon
Einheiten - Sowjetunion: Schweres MG PM 1910 „Maxim“
Einheiten - Sowjetunion: Trupp mit 82-mm-Granatwerfer BM-41
Einheiten - Sowjetunion: 76-mm-Divisionsfeldkanone SiS-3
Einheiten - Sowjetunion: M5 Halbkettenfahrzeug
Einheiten - Sowjetunion: Leichter Panzer T-70
Einheiten - Sowjetunion: Mittlerer Panzer T-34/76
Einheiten - Sowjetunion: Katjuscha-Raketen-LKW BM-13
Einheiten - Sowjetunion: Selbstfahrlafette SU-76M
Einheiten - Sowjetunion: Mittlerer Jagdpanzer SU-85
Einheiten - Sowjetunion: Gardeschützeninfanterie
Einheiten - Sowjetunion: Stoßtruppen
Einheiten - Sowjetunion: Trupp mit 120-mm-Granatwerfer M1938
Einheiten - Sowjetunion: Mittlerer Panzer T-34/85
Einheiten - Sowjetunion: Flammpanzer KW-8
Einheiten - Sowjetunion: Schwerer Panzer IS-2
Einheiten - Sowjetunion: Selbstfahrartilleriefahrzeug ISU-152
Einheiten - Deutschland: Pioniertrupp
Einheiten - Deutschland: Grenadiere
Einheiten - Deutschland: Trupp mit schwerem MG42
Einheiten - Deutschland: Trupp mit Granatwerfer 34
Einheiten - Deutschland: Scharfschütze
Einheiten - Deutschland: Panzergrenadiere
Einheiten - Deutschland: Halbkettenfahrzeug Sd. Kfz. 251
Einheiten - Deutschland: Panzerspähwagen Sd. Kfz. 222
Einheiten - Deutschland: Panzerabwehrkanone 40
Einheiten - Deutschland: StuG III
Einheiten - Deutschland: Ostwind-Flakpanzer
Einheiten - Deutschland: Panzer IV
Einheiten - Deutschland: Panzerwerfer 42
Einheiten - Deutschland: Sturmpanzer IV Brummbär
Einheiten - Deutschland: Mittlerer Panzer V Panther
Einheiten - Deutschland: Sd. Kfz. 250/7 Granatwerfer-Halbkettenfahrzeug
Einheiten - Deutschland: Schwerer Panzerjäger Elefant
Einheiten - Deutschland: Schwerer Panzer V Tiger