Rockstar Games führt Razzia bei GTA 5-Hackern und -Cheat-Entwicklern durch

Marina Hänsel

KLOPF, KLOPF – „Aufmachen! Wir haben einen Durchsuchungsbefehl!“ – „Ist das die Polzei?“ – „Ja, im Auftrag von Rockstar Games!“ Das Leben eines Hackers kann schon ganz schön hart sein.

Wie CNBC berichtet, wurden in Australien fünf Wohnungen von vermeintlichen GTA 5-Hackern durchforstet: Der australische Gerichtshof hatte Rockstar Games und Take-Two Interactive das Recht zugesprochen, die Eigenheime verdächtiger Subjekten zu durchsuchen. Gefunden wurde unter anderem die Cheat-Software „Infamous“ – ein Programm, das es den Spielern erlaubte, unendlich viel In-Game-Währung sowie die besten Fahrzeuge und Waffen einzuheimsen.

Damit ist es nun wohl vorbei.

Und dennoch: Hacks sind nicht das Schlimmste, das Gamer je getan haben.

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Die schlimmsten Straftaten, die Gamer jemals begangen haben

Denn die Hacker Christopher Anderson, Cyrus Lesser, sfinktah, Koroush Anderson und Koroush Jeddian müssen sehr wahrscheinlich nicht nur Strafe zahlen, sondern dürfen nie wieder derartige Software entwickeln. Was sie vorher natürlich auch schon nicht durften: Doch nun sollen sie aktiv daran gehindert werden, weiterzuhacken. Wie genau das Gericht dieses Ziel erreichen möchte, bleibt derweil offen.

Cheats und Hacks in Rockstar-Spielen sind ein tatsächliches Problem – erst heute wurde ein Exploit gepatcht, der es Moddern und Hackern ermöglichte, in den Singleplayer-Modus von GTA 5 einzugreifen. In dein Spiel also, solltest du den PC nutzen und nicht das Internet-Kabel ziehen, bevor du startest.

Du kannst auch ohne Cheats zum Millionär werden – zumindest in GTA 5:

GTA 5: So verdient ihr Geld und werdet Millionär.

Über ein Menü konnten jene, die es unbedingt wollten, deine ID herausfinden und dich über gehackte Admin-Tools stören: Dich etwa sterben und zufällig Autos in deinem Spiel spawnen lassen. Und wie gesagt, es geht hier um den Einzelspielermodus, nicht um GTA Online. Klingt anstrengend? War es auch, ganz besonders für Speedrunner.

Hol dir GTA 5 für PS4 – da hackt niemand deinen Singleplayer*

Jetzt, da Red Dead Redemption 2 in den Release reitete, bleibt die Frage, wie sicher der RDR2-Online-Modus sein wird. Oder ob es gleich zu Beginn wieder unbesiegbare Cowboys, krasse Colts und neureiche Spieler geben wird, die plötzlich und ohne Erklärung an Gold gelangt sind.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung