Klötzchenbauer aus aller Welt, etwas Höllisches geht im Minecraft-Universum vor – und ich werde euch alles dazu erzählen, was ihr wissen müsst. (JA, es wird neue Blöcke geben, und Holz-Mangel im Nether ist auch Geschichte.)

Minecraft wird sich verändern. Mit dem riesigen Nether-Update erfährt die Minecraft-Hölle eine umfassende Renovierung, wobei dem Nether drei neue Biome zugesprochen werden: Crimson ForestSoulsand Valley und der Warped Forest. Jenen Nether, den ihr bereits kennt, gibt es auch noch – und das Biom heißt jetzt Nether Wastes. Damit nicht genug, wird mit diesem Update tatsächlich auch das seltenste Metall in Minecraft abgelöst: Diamanten bekommen den Konkurrenten Ancient Debris, der seltener auftritt und Diamanten-Rüstungen verstärken kann.

Richtig gehört. Jetzt gibt's noch härtere Rüstungen, und noch schnellere Spitzhacken. Einen ersten Blick in die Änderungen gewährt uns Mojang auch schon: Mit dem Minecraft Snapshot 20W06A können alle PC-Spieler in die neue Nether-Hölle im Spiel hineinlinsen – und erste Videos zeigen bereits, wie umfassend das Update wird.

Werft einen Blick auf alle drei neuen Biome im Nether-Update:

Seltener als Diamanten: Neues Luxus-Metall Ancient Debris

Das neue Metall baut sich wie folgt auf:

  1. Baut Ancient Debris in den unteren Etagen des Nethers ab
    1. Seltener als Diamanten!
  2. Verarbeitet es zu Netherite Scrap im Ofen oder in der Schmelze
  3. Stellt einen Netherite-Ziegel her
    1. 4 Netherite Scraps + 4 Goldbarren
  4. Violá: Ihr habt gerade einmal einen Netherite-Ziegel

Ganz unwichtig werden Diamanten dabei allerdings nicht: Tatsächlich müsst ihr erst eine Diamantenspitzhacke oder einen Diamantenbrustpanzer herstellen, bevor ihr Netherite-Ziegel auf den Gegenstand klöppeln könnt (wie auch immer das funktioniert, na egal!). Da Ancient Debris derart selten ist und ihr mehrere davon braucht, um nur einen einzigen Netherite-Ziegel herzustellen, benötigt ihr auch nur einen, um ein beliebiges Diamanten-Objekt zu verbessern. Puh, noch einmal Glück gehabt.

Blaues Feuer, frische Mobs und neue Blöcke zum Craften

Neue Biome bedeuten natürlich sehr viel mehr, als nur ein neues Metall: Mit dem Nether-Update 1.16 kommen zusätzlich weitere Mobs, neue Animationen und Effekt sowie – natürlich – mehr Blöcke ins Spiel, mit denen ihr craften könnt. Highlights sind unter anderem:

  • Blaues Feuer
    • Blaue Seelen-Fackeln, blaue Seelen-Laternen (!)
  • Zwei neue Holzarten im Nether
    • Purpurnes und türkises Holz
  • Neue Pilzarten
    • Pilzlichter
  • Basaltblöcke
  • Neue Pflanzenarten im Nether
  • Mobs: Hoglins
    • Nether-Schweine mit Stoßzähnen
  • Mobs: Piglins (nicht im Snapshot enthalten)
    • Nether-NPCs, mit denen ihr Handel treiben könnt

Testen könnt ihr, was bisher auch mit dem Minecraft Snapshot 20W06A erschienen ist – die volle Liste findet ihr auf der offiziellen Minecraft-Seite zum Update.

Bilderstrecke starten(16 Bilder)
13 Minecraft Seeds: Die besten und schönsten Seeds für den PC

Wann folgt der offizielle Release des Nether-Updates?

Das volle Nether-Update ist noch nicht erschienen. Wie gesagt, es handelt bei dem Snapshot nur um einen kleinen Einblick. Der Release aller höllischen Neuerungen soll noch in diesem Frühjahr folgen, wann genau, ist nicht bekannt. Arme Konsolenspieler müssen sich außerdem fragen, ob das Update gleichzeitig auf allen Plattformen findet – das war immerhin beim Aquatic-Update nicht der Fall. Momentan heißt es also noch: Abwarten und Minecraft spielen.

Marina Hänsel
Marina Hänsel, GIGA-Experte für Horror, RPGs, Dead By Daylight und Minecraft.

Ist der Artikel hilfreich?