Battlefield 5: Fiese Läster-Attacke gegen Call of Duty Infinite Warfare

Marco Schabel 1

Am Freitag wollen EA und DICE den kommenden Taktik-Shooter Battlefield 5 enthüllen. Ein Unterfangen, welches Activision bereits gestern hinter sich brachte und Call of Duty Infinite Warfare präsentierte. Kurz darauf gab es fiese Läster-Attacken von den Konkurrenten.

Call of Duty: Infinite Warfare - Offizieller Reveal Trailer (Deutsch).

In Zeiten, in denen der sogenannte Konsolenkrieg selbst die US-Kultserie South Park zu einer thematisch passenden Trilogie zum PlayStation 4- und Xbox One-Launch animierte, ist es kaum vorstellbar, dass innerhalb der Branche kaum Feindschaft zu finden ist. Sony- und Microsoft-Führungskräfte spielen gemeinsam Mario Kart, Entwickler tauschen sich untereinander aus und gratulieren zu erfolgreichen Veröffentlichungen oder Fertigstellungen. Scheinbar gibt es aber auch in der Welt der Videospiele-Macher so manche, die es mit der Netiquette nicht so haben. Dazu gehören offenbar auch ein paar Entwickler aus dem Hause DICE, die derzeit an Battelfield 5 arbeiten.

So reagierten die Battlefield 5-Entwickler auf Call of Duty Infinite Warfare

Größter Battlefield 5-Konkurrent in diesem Jahr ist bekanntlich Call of Duty Infinite Warfare, welches aktuell von Infinity Ward für Activision entwickelt wird. Der im November erscheinende Action-Shooter wurde am Montag mit einem neuen Trailer und einem Live-Stream angekündigt, der nicht bei allen Betrachtern gut ankam. Klar, gibt es immer wieder die CoD-Hasser, die der Serie ein Ausschlachten und Innovationslosigkeit vorwerfen und sich vor allem über die jährlichen Veröffentlichungen aufregen. Drei Entwickler der Konkurrenz gingen jedoch noch einen Schritt weiter und verhielten sich mehr als nur unprofessionell.

Schickt euch Battlefield 5 in den Ersten Weltkrieg?

So schrieb Roland Smedberg, seines Zeichens Senior Video Editor bei DICE, dass er den ersten Trailer „wunderlich“ fand. Der Battlefield 5-Entwickler lästerte über die „Free Cam“-Shots, die Grafik aus dem Jahre 2010 und bezeichnete die Bearbeitung des Videos als auf dem Niveau eines Grundschülers. In einem zweiten Tweet ruderte er ein wenig zurück und gab zu verstehen, die Grafik und Beleuchtung nicht zu mögen, auch wenn das Spiel vielleicht nett aussähe. Im Anschluss gab er zu verstehen, dass das Internet im Vergleich zur Call of Duty Infinite Warfare-Ankündigung schmelzen werde, wenn Battlefield 5 präsentiert wird.

Roland Smedberg lsestert Battlefield 5 Call of Duty 1
Roland Smedberg lsestert Battlefield 5 Call of Duty 2
Roland Smedberg lsestert Battlefield 5 Call of Duty 3

Ebenfalls das Lästern nicht nehmen ließ sich Senior Video & Media-Director Randy Evans, der schrieb, die Grafik sähe aus, wie von vor 10 Jahren. Zuletzt schmierte auch Entwickler Julian Manolov seinen Senf in die Lästerrunde. „Dreieinhalb Minuten CG . Hat jemand den Link zu einem Video, welches das Spiel zeigt?“, fragte er. Wie auch die meisten anderen Posts, wurde dieser Tweet mittlerweile wieder gelöscht. Smedberg postete unlängst auch eine offizielle Entschuldigung.

Randy Evans lsestert Battlefield 5 Call of Duty
Julian Manolov lsestert Battlefield 5 Call of Duty

Ob sich die Entwickler von Call of Duty Infinite Warfare rächen werden, wenn am Freitag Battlefield 5 enthüllt wird, darf bezweifelt werden. Auch die DICE-Mitarbeiter werden sicher eine Standpauke erhalten haben. Infinity Wards neuer Ableger der langjährigen Shooter-Serie erscheint am 4. November 2016 und bietet zum ersten Mal in der Geschichte des Studios einen Zombie-Modus.

Hier könnt ihr Call of Duty Infinite Warfare vorbestellen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung