Apple in Geisterstimmung: Was uns der iPhone-Hersteller kurz vor Halloween verraten will

Holger Eilhard

Wenige Wochen nach der Vorstellung der jüngsten iPhones und Apple Watch müssen sich Tim Cook und seine Führungsetage den Investoren stellen, um unter anderem zu beantworten wie erfolgreich die neuen Geräte waren.

Apple in Geisterstimmung: Was uns der iPhone-Hersteller kurz vor Halloween verraten will
Bildquelle: Apple Park Visitor Center, Cupertino (Bild: Holger Eilhard, GIGA).

Apples Quartalszahlen: Neues aus Cupertino am 30. Oktober

Wieder einmal sind drei Monate vergangen und auch Apple muss sich Ende Oktober den Fragen von Analysten stellen, die sich Einblicke in die Zukunft des Unternehmens erhoffen. Konkret ist der Termin für den 30. Oktober 2019 um 14:00 Uhr in Cupertino (22:00 Uhr in Deutschland) angesetzt – also kurz vor Halloween (31. Oktober). Doch bevor man sich dieser Fragerunde widmet, wird der iPhone-Hersteller seine Zahlen für das vierte Geschäftsquartal 2019 offenlegen (via 9to5Mac).

Apples Geschäftsquartal endete am 30. September und beinhaltet damit erneut die erste Verkaufswoche des iPhone 11. Auch wenn Apple keine Verkaufszahlen mehr nennt, geben die vorgelegten Zahlen immer wieder einen ersten Eindruck, wie erfolgreich die neuesten Smartphones wirklich sind. Genauere Informationen gibt es aber erst ab dem aktuell laufenden Quartal.

Apples eigene Vorhersagen für das vierte Geschäftsquartal 2019 beinhalten unter anderem Einnahmen in Höhe von 61 bis 64 Milliarden US-Dollar. Diese Zahlen decken sich mit den Einnahmen aus dem Vorjahr; damals nahm man 62,9 Milliarden Dollar ein. Damals nannte man auch noch genaue Verkaufszahlen, die der iPhone-Hersteller mittlerweile unter Verschluss hält. So verkaufte Apple im vierten Quartal 2018 rund 46,9 Millionen iPhones, 9,7 Millionen iPads und 5,3 Millionen Macs.

Das sind die Unterschiede zwischen iPhone 11 und iPhone 11 Pro:

Bilderstrecke starten
20 Bilder
iPhone 11 und 11 Pro in Bildern: Das sind die Unterschiede.

Apples Quartalszahlen: Raum zur Ankündigung kleiner Details

Die Vorstellung der Verkaufszahlen war aber in der Vergangenheit auch immer wieder eine Gelegenheit Hinweise über Apples Zukunftspläne in Erfahrung zu bringen. So nutzten Tim Cook und sein Managementteam die Chance, um beispielsweise Details zu Apple Pay oder der Apple Card zu nennen.

Es ist also möglich, dass wir von Tim Cook mögliche Pläne zum Start von Apples Kreditkarte in weiteren Ländern erfahren werden. Entsprechende Hinweise, dass Apple und Goldman Sachs auch ein Interesse am deutschen Markt haben, gab es bereits in den vergangenen Wochen und Monaten. So äußerte sich etwa Richard Gnodde, CEO von Goldman Sachs, bereits im März zu zukünftigen Europa-Plänen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung