Besitzer von Huawei-Smartphones haben endlich Klarheit, wie es mit den Android-Updates in naher Zukunft weitergehen soll. Der chinesische Hersteller hat jetzt einen Zeitplan für EMUI 11 auf Basis von Android 11 veröffentlicht. Ein kleiner Ausblick auf die Neuerungen zeigt, was Handy-Besitzer erwartet. 

Wie geht es mit Huawei weiter? Die US-Sanktionen haben dem Konzern extrem geschadet. Teilweise wird sogar Huaweis Zukunft als Handy-Hersteller infrage gestellt. Diese Ungewissheit spüren auch Huawei-Nutzer, die sich fragen, ob und wann ihr Smartphone noch ein Android-Update erhält. Ein ranghoher Huawei-Manager bringt nun etwas Licht ins Dunkel.

Huawei-Smartphones: EMUI 11 ab dem dritten Quartal 2020

Laut Wang Chenglu, seines Zeichens Präsident von Huaweis Consumer Business Software, wird EMUI 11 auf Basis von Android 11 im dritten Quartal 2020 ausgerollt. Das berichtet Huawei Central unter Berufung auf einen Post, den Chenglu auf dem chinesischen Twitter-Pendant Weibo veröffentlicht hat. Demnach soll EMUI 11 auf der Arbeit aufbauen, die Huawei mit EMUI 10 geleistet hat und unter anderem Verbesserungen bei der App-Performance und dem User Interface beinhalten. Was das im Detail bedeutet, verriet Chenglu hingegen nicht.

Die offizielle Vorstellung von EMUI 11 wird im Rahmen von Huaweis Entwicklerkonferenz erwartet, die im August stattfinden soll. Im Anschluss soll ein öffentlicher Beta-Test mit dem Huawei P40 (Pro) stattfinden. Das erste Smartphone, das mit der neuen Software an den Start gehen wird, dürfte das Huawei Mate 40 werden.

Huawei P40 Pro bei Amazon

So hat das Huawei P40 Pro im Test abgeschnitten: 

Huawei P40 Pro im Test: Macht das so noch Sinn?

Huawei Mate 40: Verschoben, aber mit Stereo-Lautsprechern

Wann das neue Huawei-Handy allerdings vorgestellt wird, ist weiter unklar. Angeblich sollen die verschärften US-Sanktionen dazu geführt haben, dass Huawei die Bauteile ausgehen und der Launch der Mate-40-Serie um zwei Monate nach hinten verschoben wird. Immerhin: Angeblich soll das Mate 40 wenigstens wieder Stereo-Lautsprecher an Bord haben. Ob EMUI 11 und Stereo-Sound aber genug sein werden, um Interessenten trotz fehlender Google-Apps vom Kauf zu überzeugen, dürfte zumindest fraglich sein.