Android 6.0 Marshmallow: So aktiviert man die Akku-Prozentanzeige im System UI Tuner

Kaan Gürayer 6

Mit dem sogenannten System UI Tuner ist es ab Android 6.0 Marshmallow möglich, tiefgreifende Änderungen an der Benutzeroberfläche vorzunehmen. So können Nutzer unter anderem die Schnelleinstellungen frei wählen oder sich den Akkustand in Prozent anzeigen lassen. Wir zeigen, wie das versteckte Feature aktiviert wird. 

Android 6.0 Marshmallow: So aktiviert man die Akku-Prozentanzeige im System UI Tuner

Um eventuellen Missverständnissen aus dem Weg zu gehen, ein kurzer Hinweis: Bei dieser Anleitung wird Stock-Android ab Version 6.0 Marshmallow behandelt. Benutzeroberflächen einzelner Hersteller, etwa Samsungs TouchWiz, bieten bereits seit längerem ähnliche Funktionen.

Der System UI Tuner lässt sich in wenigen Schritten aktivieren:

  1. Zunächst die Benachrichtigungsleiste herunterziehen
  2. Im Anschluss auf das Zahnrad-Symbol, das normalerweise zu den Geräteeinstellungen führt, länger gedrückt halten
  3. Nach ein paar Sekunden erscheint dann ein Hinweis, dass der System UI Tuner aktiviert wurde und neben dem Zahnrad-Symbol ist außerdem ein kleiner Schraubenschlüssel zu sehen

Im System UI Tuner angekommen, stehen dem Nutzer dann eine Reihe von Optionen zur Auswahl, um tiefgehende Änderungen an der Benutzeroberfläche vorzunehmen. Die Schnelleinstellungen, auch Quick Toggles genannt, können frei in der Benachrichtigungsleiste platziert werden. Wer also gern die Übersicht behält und lediglich die wichtigsten Schnelleinstellungen wie WLAN oder Mobilfunk in der Benachrichtigungsleiste sehen möchte, kann hier nach Lust und Laune den Rotstift ansetzen und alle unwichtigen entfernen – umgekehrt natürlich genauso. Hier lässt sich zudem auch die Akkuanzeige in Prozent aktivieren.

system-ui-tuner-uebersicht-schnelleinstellungen

Nach eigenem Gusto lassen sich außerdem auch die Icons anpassen, die in der Statusleiste angezeigt werden – über praktische Toggles kann der Nutzer also en détail bestimmen, ob in der Statusleiste das WLAN angezeigt, der Wecker, Mobilfunkdaten und dergleichen mehr. Der Demomodus ist hingegen eher etwas für Entwickler: Ist dieser aktiviert, wird die Uhrzeit in der Statusleiste auf 6:00 Uhr gestellt und eingehende Benachrichtigungen unterdrückt. Darüber hinaus wird 100 Prozent Akku und WLAN-Empfang angezeigt. Der Demomodus ist also ein nützliches Feature, um Screenshots zu erstellen, um die eigenen Apps zu bewerben.

system-ui-tuner-statusleiste-demomodus

Bilderstrecke starten
21 Bilder
Smartphone-süchtig? Diese 15 Tipps könnten helfen.

System UI Tuner: Nicht für alle

Wie Google vor der Aktivierung des System UI Tuner als Hinweis selbst schreibt, können sich einige der oben genannten Testfunktionen ändern, abstürzen oder in Zukunft komplett verschwinden. Der System UI Tuner sei für „einige ein Vergnügen, aber nicht für alle“ und die Benutzung laufe demnach mehr oder minder auf eigene Gefahr. Wer vom System UI Tuner nach einiger Zeit die Nase voll hat, kann die Option im Übrigen auch wieder entfernen – einfach erneut das Zahnrad-Symbol gedrückt halten, fertig.

Sony Xperia Z5 mit Vertrag bei deinHandy.de *   Nexus 6 bei Amazon kaufen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • MWC 2019: Infos und Neuheiten vom Mobile World Congress in Barcelona

    MWC 2019: Infos und Neuheiten vom Mobile World Congress in Barcelona

    Handys, die zu Tablets aufgeklappt werden können. Die ersten 5G-fähigen Geräte. Smartphones, deren Displays die ganze Front einnehmen, aber nicht durch Notches oder Kameralöcher unterbrochen werden – das sind nur einige der Trends, die wir vom MWC 2019 in Barcelona erwarten. Bei GIGA erhaltet ihr alle Infos und Videos von der Messe – live und direkt.
    Frank Ritter
  • Android-Smartphones: Google möchte eines der größten Update-Probleme lösen

    Android-Smartphones: Google möchte eines der größten Update-Probleme lösen

    Google möchte die Abhängigkeit von Android-Smartphones, -Tablets und anderen Produkten mit diesem Betriebssystem etwas lockern. Dazu hat das Unternehmen Entwickler über eine Änderung informiert, die in den kommenden Monaten ausgerollt werden soll. Das kann gut aber auch schlecht für den Nutzer sein.
    Peter Hryciuk
* gesponsorter Link