WhatsApp: Worauf ihr jetzt achten solltet – und wie ihr euch schützt

Robert Kohlick

WhatsApp-Betrüger haben eine neue Masche gefunden, um fremde Accounts zu übernehmen. Wir verraten euch, worauf ihr in Zukunft besser achten solltet – und wie ihr euch gegen die fiesen Machenschaften schützen könnt.

WhatsApp: Betrüger übernehmen fremde Accounts mit Verifizierungscode

WhatsApp-Betrugsmaschen gibt es wie Sand am Meer. Oftmals handelt es sich dabei um Kettenbriefe, die nur Panik machen oder einem fetten Gewinne versprechen, am Ende aber nur eure Daten klauen wollen.

Nun haben sich die Betrüger einen neuen Plan einfallen lassen, um euch das Leben schwer zu machen, wie Mimikama berichtet. Wer nicht aufpasst, kann dadurch die Kontrolle über sein WhatsApp-Konto verlieren – denn genau darauf haben es die Datendiebe abgesehen.

So funktioniert die Masche: Ihr erhaltet eine Nachricht von einem Bekannten aus euren Kontakten, dessen Account bereits von den Betrügern übernommen wurde. Diese sieht in etwa wie folgt aus:

„Hey! Kannst du mir kurz helfen? Du bekommst gleich eine SMS. Kannst du mir den Code in der Nachricht weiterschicken?“

Kurz darauf erhaltet ihr tatsächlich eine SMS von WhatsApp, welche einen Verifizierungscode enthält. Genau darauf haben es die Betrüger abgesehen. Wenn ihr ihnen diesen Code schickt, können sie kurzerhand euer WhatsApp-Konto kapern. Eigentlich ist der Code zur Wiederherstellung des WhatsApp-Kontos gedacht und soll den Umzug auf ein neues Smartphone erleichtern.

Diese WhatsApp-Tipps sollte jeder kennen:

Bilderstrecke starten(28 Bilder)
WhatsApp: 26 Tipps für jeden Nutzer

WhatsApp-Betrüger: So schützt ihr euch gegen die Masche – das können Opfer tun

Wenn ihr eine solche Nachricht erhaltet, solltet ihr den Betrügern auf keinen Fall den Verifizierungscode zukommen lassen – ignoriert die Nachricht. Versucht stattdessen eurem Bekannten, dessen Account bereits übernommen wurde, über einen anderen Kommunikationsweg auf diesen Umstand hinzuweisen.

Der Betroffene sollte schnellstmöglich seine anderen WhatsApp-Kontakte darüber informieren und sie darauf hinweisen, dass sie weder auf den Link der SMS drücken, noch den Code weiterleiten sollen.

Um sich besser gegen solche Betrugsmaschen zu schützen, kann man die Verifizierung in zwei Schritten nutzen. Auf diese Weise können die Betrüger euren WhatsApp-Account nicht übernehmen, da ihnen euer 6-stelliger PIN zur Anmeldung fehlt.

Wie ihr diese Funktion einrichtet, erklären wir euch im Video: 

WhatsApp: Zwei-Faktor-Authentifizierung aktivieren.

Solltet ihr bereits den Code an die Betrüger weitergeleitet und die Zwei-Faktor-Authentifizierung nicht aktiviert haben, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass ihr zeitnah aus eurem WhatsApp-Account ausgesperrt werdet. Auch ihr solltet in diesem Fall schnellstmöglich eure Kontakte darüber informieren.

Zudem bietet WhatsApp eine Möglichkeit an, wie ihr euch euren Account zurückholen könnt. Weitere Informationen dazu, findet ihr auf der offiziellen Webseite.

Robert Kohlick
Robert Kohlick, GIGA-Experte für Gaming-Hardware, -PCs und -Laptops.

Ist der Artikel hilfreich?

Kommentare zu dieser News

* Werbung