iPhone-Nutzer von Mobilfunkprovider veräppelt: 5G-Netz per Software-Update?

Sven Kaulfuss 1

Einige iPhone-Nutzer eines bestimmten Providers werden nicht schlecht gestaunt haben, nachdem sie die aktuellste Beta-Version von iOS 12.2 installierten. Denn vermeintlich surft das iPhone danach wie von Zauberhand im 5G- statt LTE-Netz, obwohl kein iPhone derzeit den neuen Standard überhaupt unterstützt.

iPhone-Nutzer von Mobilfunkprovider veräppelt: 5G-Netz per Software-Update?
Bildquelle: GIGA.

Davon betroffen sind Kunden des amerikanischen Mobilfunkproviders AT&T. Statt „LTE“ zeigt das iPhone nach dem Beta-Update an selber Stelle rechts oben im Display „5G E“ an, was wiederum für 5G Evolution steht. Beschenkt das Software-Update auf iOS 12.2 die Nutzer mit der Unterstützung für den neuen Netzwerkstandard und ist dies überhaupt möglich? Natürlich nicht, für 5G braucht es nach wie vor entsprechende Hardware in den iPhones. Die findet sich frühestens in den direkten Nachfolgern der aktuellen Modelle von iPhone XS, XS Max und XR, vielleicht aber auch erst in den Apple-Smartphones von 2020.

Kein aktuelles iPhone – hier einige im Vergleich – kann im 5G-Netz surfen:

iPhone XS und XS Max im Vergleich mit iPhone 8 und 8 Plus.

Preis-Leistungschampion: iPhone 8 bei Amazon *

AT&T führt iPhone-Nutzer in die Irre: 5G E ist eigentlich 4,5G

Tatsächlich veräppelt hier AT&T seine Kunden. Der Mobilfunkprovider rüstet derzeit sein LTE-Netzwerk mit diversen Technologien auf und hat sich dazu entschlossen, das Netz zukünftig als „5G Evolution“ zu bezeichnen – mit dem „echten“ 5G hat dies alles aber noch nichts zu tun, so Branchenexperten und auch die Konkurrenz, wie unter anderem CultofMac und MacRumors berichten. Eher noch wäre die Bezeichnung 4,5G angebracht, „5G Evolution“ ist jedoch mehr als nur irreführend und reines Marketing. Schon zuvor bemerkten Android-Nutzer unter den AT&T-Kunden dieselbe trügerische Netzwerkbezeichnung bei ihren Smartphones.

Ob 5G im Herbst 2019 bei Apple Einzug hält? Die Gerüchte zu den kommenden iPhones:

Bilderstrecke starten
10 Bilder
iPhones 2019: Gerüchte der kommenden Apple-Handys im Überblick.

Hierzulande geht 5G frühestens 2020 an den Start. Noch muss das Netz aufgebaut werden, zuvor noch bewerben sich mit Telekom, Vodafone, o2 und 1&1 insgesamt vier Mobilfunkprovider um die notwendigen 5G-Frequenzen, die im März 2019 versteigert werden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung