Schon im vergangenen Jahr musste sich das damalige iPhone-Flaggschiff mit der Android-Konkurrenz in einem interessanten Blindtest messen. Ein ähnlicher Test mit aktuellen Geräten, darunter auch das iPhone 11 Pro, fand nun erneut statt. Die Ergebnisse für das Apple-Smartphone waren dabei genauso ernüchternd.

iPhone 11 Pro im Kameravergleich: Aus in der ersten Runde

Schon Ende 2018 führte YouTuber Marques Brownlee, auch bekannt als MKBHD, einen Blindtest von 16 Smartphones durch. Damals musste sich das iPhone XS dem Blackberry Key2 geschlagen geben, während das iPhone X gegen das Pocophone verloren hatte. Der diesjährige Test mit 16 aktuellen Smartphones endete nun mit einem ähnlichen Resultat, das den iPhone-Hersteller nicht glücklich machen dürfte.

Die Abstimmung überließ Brownlee heute wie damals den Nutzern auf Twitter und Instagram. Dazu mussten sich die Geräte im direkten 1:1-Schlagabtausch mit der Konkurrenz durch die verschiedenen Runden kämpfen. Fürs iPhone 11 Pro endete dieser Kampf jedoch erneut bereits in der ersten Runde mit einem deutlichen Ergebnis. 70 Prozent der Befragten entschieden sich gegen das iPhone-Foto.

In diesem Jahr war es kein Vertreter von Blackberry, der das aktuelle Apple-Flaggschiff in die Knie zwang. Stattdessen war es das OnePlus 7T Pro, das im Blindtest gegen das iPhone 11 Pro mehr Stimmen für sich gewinnen konnte.

Hier ist das vollständige Video von MKBHD:

iPhone 11 Pro: Die Gründe für die frühe Niederlage

Schon beim ersten Blick auf die beiden Fotos des iPhone 11 Pro und OnePlus 7T Pro fällt auf, dass sich das Apple-Smartphone im Weißabgleich für ein kühleres und damit bläuliches Bild entschieden hat. Brownlee ist dieser spezielle Fehltritt insbesondere im diesjährigen iPhone-Modell aufgefallen. Um einen einzelnen Fehler auszuschließen, machte er auch mehrere Fotos, die immer im selben Resultat endeten.

Neben dem kühlen Bild könnte aber auch das etwas zu dunkle Gesicht die Entscheidung der Befragten beeinflusst haben. Schon im letzten Jahr musste Brownlee feststellen, dass sich die Masse gerne für die insgesamt helleren Bilder entschieden hat. Es hilft dabei auch nicht, dass die Abstimmung nur bei Twitter und Instagram stattgefunden hat. Die Online-Dienste komprimieren die Bilder gerne deutlich und lassen nur eine eingeschränkte Auflösung der Bilder zu.

Das iPhone 11 Pro im Hands-On:

Das iPhone 11 Pro im Hands-On
Zum Preisvergleich des iPhone 11, Pro & Max (Idealo)

Die letzte Runde des Vergleichstests mussten zwei Samsung-Geräte untereinander ausmachen. Im Kampf zwischen Samsung Note 10+ und S10e konnte das große Note den Gewinn des diesjährigen Blindtests mit nach Hause nehmen.