iPhone mit USB-C: Stellt sich ein YouTuber der Herausforderung?

Thomas Konrad

Längere Akkulaufzeit, bessere Kamera, mehr Leistung: Das iPhone 11 Pro erfüllt Apple-Fans einige Wünsche. Nur einen nicht: USB-C. Ein YouTuber stellt sich nun der Herausforderung – oder doch nicht?

USB-C beim iPhone 11 nachrüsten – geht das?

Scotty Allen, der Mann hinter dem YouTube-Kanal Strange Parts, erlangte im Netz große Aufmerksamkeit, als er beim iPhone 7 einen Kopfhöreranschluss nachrüstete. Nun will er sich einer ähnlichen Herausforderung stellen und den Lightning-Anschluss des iPhone 11 Pro Max durch einen USB-C-Anschluss ersetzen. Nachdem Apple einen solchen beim aktuellen iPad Pro eingesetzt hatte, hofften einige iPhone-Fans auch auf USB-C im neuen iPhone 11.

Das iPhone 11 Pro im GIGA-Hands-On:

Das iPhone 11 Pro im Hands-On.

iPhone 11 Pro bei Amazon kaufen*

Möglich ist das, sagt Scotty Allen in seinem neuen YouTube-Video. Im Inneren des iPhones findet er durchaus Platz, um zusätzliche Elektronik unterzubringen. Die wäre nötig, um ein Signal von USB-C wieder auf Lightning umzuwandeln. Dennoch hat Allen Zweifel an dem Projekt.

Hier wäre also noch Platz für USB-C:

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
iPhone 11 Pro unter der Lupe: So sieht das Apple-Smartphone aus

USB-C im iPhone: Projekt vorerst auf Eis

Allen schreckt trotz allem vorerst vor dem Projekt zurück – auch aus Erfahrung. Es koste schlicht sehr viel Zeit. Mit drei Monaten rechnet der YouTuber und fragt sich, ob sich das wirklich lohne. Von Kommentaren zu seinem Video lasse er sich vielleicht überzeugen, fügt Allen hinzu. Ob der Einbau eines USB-C-Ports im kleineren iPhone 11 Pro oder dem iPhone 11 möglich wäre, bleibt offen.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung