iPhone 7 Display: Maximale Beleuchtung nur bei aktivierter Auto-Helligkeit

Holger Eilhard 6

Apple verspricht beim iPhone 7 eine Steigerung der Displayhelligkeit um 25 Prozent im Vergleich zum Vorgänger. Nachdem viele Nutzer keine Unterschiede sahen, gibt die Analyse von DisplayMate Aufschluss, warum das so ist.

iPhone 7 Display: Maximale Beleuchtung nur bei aktivierter Auto-Helligkeit

Die gewohnt umfangreiche Untersuchung des Displays durch die Spezialisten von DisplayMate ergab, dass das iPhone 7 die maximale Helligkeit nur bei aktivierter Auto-Helligkeit ermöglicht.

DisplayMate geht in dem Bericht davon aus, dass Apple sich zum Schutz der Akku-Laufzeit dazu entschlossen hat, einen dauerhaften Wechsel zur maximalen Helligkeit nicht zu erlauben.

Ist in den Einstellungen die Auto-Helligkeit aktiviert, erreichte der Bildschirm des iPhone 7 laut DisplayMate 705 nits; ein Wert der sogar über Apples Angaben von 625 nits liegt.

Das iPhone reguliert bei aktivierter Auto-Helligkeit vollautomatisch anhand des Umgebungslichts, wie hell das Display sein soll.

Ist die Einstellung nicht aktiviert, erreicht das Display des iPhone 7 602 nits. Die Messung von DisplayMate ergab den höchsten, bislang in einem Smartphone gefundenen Wert.

Auto-Helligkeit iOS 10

Auto-Helligkeit kann in iOS 10 unter Einstellungen > Anzeigen & Helligkeit > Auto-Helligkeit aktiviert werden.

Die DisplayMate-Analysen geben dem iPhone-7-Display jedoch auch in anderen Bereichen Top-Werte. Für ein IPS-Display in einem Smartphone setzt das iPhone 7 bei Kontrastverhältnis, Reflexionen und Korrektheit der Farben neue Rekorde.

Der vollständige Test kann auf der Website von DisplayMate gefunden werden.

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Top 10: Diese Smartphones müssen in Deutschland am häufigsten repariert werden.

iPhone 7 im Hands-On

iPhone 7 im Hands-On.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung